18. Juni 2021 / 17:51 Uhr

Sieger des Frauen-Landespokals wird Ende Juni ausgelost

Sieger des Frauen-Landespokals wird Ende Juni ausgelost

Lukas Everling
Peiner Allgemeine Zeitung
Lisa Förster (blaues Trikot) und die Broistedter Fußballerinnen gewannen vor der zweiten Corona-Unterbrechung zwei Partien im Landespokal – unter anderem gegen Sparta Göttingen (rotes Trikot).
Lisa Förster (blaues Trikot) und die Broistedter Fußballerinnen gewannen vor der zweiten Corona-Unterbrechung zwei Partien im Landespokal – unter anderem gegen Sparta Göttingen (rotes Trikot). © Isabell Massel
Anzeige

In der Saison 2018/19 waren die Broistedter Fußballerinnen dem DFB-Pokal schon relativ nahe gekommen, scheiterten damals allerdings im Halbfinale des Landespokals. Nun könnten sie sich für den höchsten deutschen Pokalwettbewerb qualifizieren. Alles, was sie dafür brauchen: Glück.

Anzeige

Börge Warzecha, Trainer des FC Pfeil Broistedt, hatte es schon erwartet und den Zeitplan des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) für den Landespokal der Frauen als „ambitioniert“ bezeichnet. Eigentlich sollten die abschließenden Spiele ab dem Viertelfinale im Juni so weit wie möglich absolviert werden. Erst dann sollte – wenn notwendig – gelost werden, um einen Teilnehmer für den DFB-Pokal der Frauen zu ermitteln. Nun kommt sofort das Los zum Einsatz. „Wir würden uns natürlich nicht wehren, wenn es uns treffen würde“, sagt der Coach der Broistedterinnen, die es nach Siegen über Eintracht Northeim (4:3) und Sparta Göttingen (2:0) in das Viertelfinale geschafft hatten. Am 28. Juni wolle der Verband nun live auslosen, wer am DFB-Pokal der kommenden Saison teilnehmen darf.