10. August 2019 / 14:29 Uhr

Bericht: Schalke will Paris-Juwel Wamangituka für satte Ablöse verpflichten - namhafte Konkurrenz

Bericht: Schalke will Paris-Juwel Wamangituka für satte Ablöse verpflichten - namhafte Konkurrenz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Silas Wamangituka steht laut Le Parisien unmittelbar vor einem Transfer zum FC Schalke 04.
Silas Wamangituka steht laut "Le Parisien" unmittelbar vor einem Transfer zum FC Schalke 04. © imago imago / PanoramiC / Pro Shots
Anzeige

Der FC Schalke 04 rüstet in der Offensive auf. Nach Informationen von "Le Parisien" kommt Stürmer Silas Wamangituka vom Paris FC. Für den Angreifer soll S04 eine hohe einstellige Millionen-Ablösesumme ausgeben.

Anzeige
Anzeige

Der FC Schalke 04 macht französischen Medienberichten zufolge den zweiten offensiven Neuzugang der neuen Saison perfekt - und verstärkt seine vorderste Sturmreihe mit einem Talent aus der zweiten französischen Liga. Das berichtet Le Parisien unter Berufung auf eigene Informationen. Bisher haben die Gelsenkirchener für die Angriffsriege nur den Düsseldorfer Benito Raman verpflichtet.

Nun kommt aus der Ligue 2 Angreifer Silas Wamangituka hinzu. Der 19-Jährige spielt bei Paris FC und schoss in der vergangenen Saison elf Saisontore. Wie Le Parisien berichtet, soll Wamangituka rund acht Millionen Euro Ablöse kosten. Damit wäre der unerfahrene Kongolese nach Innenverteidiger Ozan Kabak (15 Mio.) und Benito Raman (13 Mio.) der drittteuerste Schalker Neuzugang in dieser Saison.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Schalke sticht namhafte Konkurrenz aus Frankreich aus

Wamangituka hatte sich zuvor gegen zahlreiche französische Vereine entschieden. Auch Vizemeister OSC Lille, der FC Nantes, der FC Toulouse, Olympique Marseille und Stade Rennes waren am 1,89 Meter großen Stoßstürmer interessiert - Schalke macht das Rennen. Für den Bundesligisten spricht, dass Deutschland sich inzwischen als attraktivster Markt für Talente aus England und Frankreich entpuppt hat.

Mehr zum FC Schalke 04

Kommt der 19-Jährige wirklich zu S04, dann treibt Schalke seine Transfereinnahmen auf bis zu 40 Millionen Euro in die Höhe. S04 fehlten in der Vorbereitung auf die Saison Mark Uth und Alessandro Schöpf, die nach langwierigen Verletzungen noch nicht über Wochen konstant trainieren konnten, sowie der nach dem Afrika-Cup verspätet ins Training eingestiegene Salif Sané.

Özil, Draxler, Neuer & Co.: Diese Stars schafften bei Schalke 04 den Durchbruch

Mesut Özil, Julian Draxler und Manuel Neuer begannen ihre Karrieren beim FC Schalke 04. Wer noch? Das zeigt der <b>SPORT</b>BUZZER. Zur Galerie
Mesut Özil, Julian Draxler und Manuel Neuer begannen ihre Karrieren beim FC Schalke 04. Wer noch? Das zeigt der SPORTBUZZER. ©

Bei Linksaußen Benito Raman, der sich Anfang der Woche eine Sprunggelenkblessur zugezogen hatte, besteht noch Hoffnung auf ein Mitwirken. „Wenn Benito am Freitag schmerzfrei mittrainiert, ist er dabei“, sagte Wagner.