19. September 2020 / 16:57 Uhr

Kurz nach der Pause: Silva gleicht für Frankfurt gegen Arminia Bielefeld aus

Kurz nach der Pause: Silva gleicht für Frankfurt gegen Arminia Bielefeld aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Cebio Soukou erzielte die Bielefelder Führung gegen Eintracht Frankfurt.
Cebio Soukou erzielte die Bielefelder Führung gegen Eintracht Frankfurt. © Getty
Anzeige

Eintracht Frankfurt hat durch den fest verpflichteten Andre Silva die perfekte Antwort auf eine Führung des Bundesliga-Aufsteigers Arminia Bielefeld gefunden. Zuvor brachte Soukou die Arminia in Front.

Der Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld war beim Bundesliga-Comeback nur kurz auf Sieg-Kurs! Der Zweitliga-Meister ging kurz nach der Pause mit 1:0 bei Eintracht Frankfurt in Führung und offenbarte Schwächen in der Defensive der Hessen. Doch die Frankfurter glichen in der 62. Minuten durch den gerade fest verpflichteten Andre Silva aus.

Anzeige

Doch der Reihe nach, denn Arminia ging zunächst in Führung. Vorausgegangen war ein langer Abschlag des Keepers Stefan Ortega auf den Stürmer Fabian Klos, die beide ihr erstes Bundesliga-Spiel bestreiten. Klos legte den Ball dann ab auf Sergio Cordova ab, der sofort Cebio Soukou auf die Reise schickte. Der Flügelflitzer setze sich stark gegen Frankfurts Kostic durch und brachte die Arminia etwas überraschend in Führung.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kurz zuvor hatte nämlich der Gastgeber eine riesige Möglichkeit zur Führung. Aymen Barkok flankte in die Mitte, wo Martin Hinteregger den Ball köpfte. Sein Aufsetzer ging allerdings an die Unterkante der Latte.

Silva gleich gegen Bielefeld aus

Insgesamt waren die Frankfurter über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft, konnten sich aber kaum ernsthafte Chancen herausspielen. Wenn es welche gab - wie die von Hinteregger - fehlte allerdings auch etwas das Glück. Das hatten die Frankfurter dann in der 62. Minute, als Silva zum Ausgleich traf. Eine Flanke von Kostic verlängerte Bas Dost und Silva köpfte ins lange Eck.