17. Mai 2020 / 10:38 Uhr

TV-Sender Sky verzeichnet Rekord bei Bundesliga-Neustart: Doppelt so viele Zuschauer - Sportschau-Quote normal

TV-Sender Sky verzeichnet Rekord bei Bundesliga-Neustart: Doppelt so viele Zuschauer - Sportschau-Quote normal

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für TV-Sender Sky war der Bundesliga-Neustart am Samstag ein voller Erfolg.
Für TV-Sender Sky war der Bundesliga-Neustart am Samstag ein voller Erfolg. © Getty Images/Montage
Anzeige

Die Bundesliga ist zurück - und das Interesse an der deutschen Fußball-Eliteklasse ist riesig. Das geht zumindest aus den TV-Quoten von Sender "Sky" hervor. Über sechs Millionen Menschen verfolgten den Wiederbeginn am Samstag. 

Anzeige
Anzeige

Bei der Rückkehr der Bundesliga hat Pay-TV-Sender Sky Rekordzahlen verzeichnet. Noch nie zuvor haben so viele Zuschauer die deutsche Eliteklasse verfolgt wie an diesem Wochenende. Insgesamt schauten über sechs Millionen Menschen zu. Dabei schalteten im Pay-TV bei den Einzelspielen am Nachmittag und der Konferenz 3,68 Mio Menschen ein, was einem Marktanteil von 27,4 Prozent entspricht - und damit doppelt so viele Zuschauer wie an normalen Spieltagen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Konferenz im Free-TV haben 2,45 Mio (18,2 Prozent) gesehen. Hintergrund: Sky hatte vor dem Neustart mitgeteilt, die Konferenz-Schalten der 1. Bundesliga und der 2. Bundesliga an den ersten beiden Spieltagen nach Wiederbeginn der Liga auf seinem frei zugänglichen Kanal Sky Sport News HD zu zeigen.

Die Sportwelt blickt auf die Bundesliga: Die Pressestimmen zum Restart

Die Rückkehr der Bundesliga aus der Corona-Zwangspause wurde auch im Ausland aufmerksam verfolgt. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Reaktionen der internationalen Presse zusammengefasst. Zur Galerie
Die Rückkehr der Bundesliga aus der Corona-Zwangspause wurde auch im Ausland aufmerksam verfolgt. Der SPORTBUZZER hat die Reaktionen der internationalen Presse zusammengefasst. ©

Top-Spiel Frankfurt gegen Gladbach: Normales Niveau bei "Sky"

Beim Top-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach am Abend (740.000 Zuschauer) und bei der ARD-Sportschau (4,11 Mio.) lagen die Quoten dagegen auf normalem Niveau. Das Aktuelle Sportstudio am späten Abend hatte 2,11 Mio. Zuschauer.