20. August 2019 / 22:13 Uhr

Bericht: Sky bietet bald Buchung von Einzelspielen an - Reaktion auf DAZN-Coup?

Bericht: Sky bietet bald Buchung von Einzelspielen an - Reaktion auf DAZN-Coup?

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sky erwägt offenbar, künftig die Buchung von Einzelspielen zu ermöglichen.
Sky erwägt offenbar, künftig die Buchung von Einzelspielen zu ermöglichen. © imago images / Picture Point
Anzeige

Wird Sky künftig  die Buchung von einzelnen Spielen anbieten? Ein US-Medium berichtet über diesen Schritt. Es könnte eine Reaktion auf den Erwerb von Bundesliga-Rechten des Streamingdienstes DAZN sein.

Anzeige
Anzeige

Bislang können Fußball-Fans beim Pay-TV-Sender Sky entweder ein Monatsabo oder ein Tagesabo ("Sky Ticket") erwerben, um die Spiele der Bundesliga, 2. Liga, Champions League oder dem DFB-Pokal live zu verfolgen. Doch künftig könnte es eine weitere Möglichkeit geben: die Buchung von Einzelspielen. Das berichtet das US-amerikanische Wirtschaftsmedium Bloomberg unter Berufung auf Informationen aus dem Konzernumfeld.

Dem Bericht zufolge soll es sich dabei allerdings (zunächst) ausschließlich um die Einzelbuchung von Partien der 2. Bundesliga und des DFB-Pokals handeln. Dabei ist eine Kooperation mit Onefootball im Gespräch. Das Ziel von Sky sei es demnach, neue Kunden für den TV-Sender zu gewinnen, die sich nicht für den Kauf von Monats- oder Tagesabos begeistern können. Die Kombination der beiden Sky-Pakete "Bundesliga" und "Sport" kostet derzeit regulär 24,99 Euro, das "Supersport-Ticket" kostet 10 Euro pro Tag. Dies beinhaltet jeweils alle vom Sender übertragenen Fußballspiele sowie weitere Sport-Übertragungen. Sky selbst hat den Bericht bislang noch nicht kommentiert.

TV-Experten 2019/20: Diese Ex-Profis analysieren Bundesliga, Nationalelf und Europapokal

Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. Zur Galerie
Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der SPORTBUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. ©
Anzeige

Das Medienunternehmen wurde im Sommer erneut von DAZN im Kampf um die lukrativen Medienrechte der Bundesliga attackiert. Der Streamingdienst erwarb inmitten der noch laufenden Rechteperiode im Rahmen einer komplexen Kooperation das Eurosport-Paket, das die 30 Freitagsspiele, je fünf Partien am Sonntag und Montag, vier Relegationsspiele und den deutschen Supercup beinhaltet.

Sky: Einzelspiel-Buchung nach DAZN-Angriff?

Im Gespräch mit dem Handelsblatt zeigte sich Sky-Deutschland-Chef Carsten Schmidt jüngst gelassen - vor allem, weil der Pay-TV-Sender für die kommende Saison die Premier League vom Konkurrenten zurückgeholt hat. "Durch den Rückgewinn der englischen Liga aber auch durch die Formel 1 haben wir in Kombination mit den bestehenden Sportrechten das beste Portfolio im Livesportbereich überhaupt", sagte Schmidt.

Dennoch könnte die Möglichkeit der Einzelspiel-Buchung bei Sky als Reaktion auf den DAZN-Coup zu verstehen sein. Obwohl der Streaminganbieter seinen Monatspreis im Zuge dessen von 9,99 Euro auf 11,99 Euro erhöht hat, ist der Preisunterschied zu den Sky-Angeboten noch immer gegeben. Einzelspiele könnten eine neue günstige Alternative auf dem Markt werden - auch wenn bislang keine Preise der möglichen neuen Einzelspiel-Option kursieren.

Mehr zu Sky und DAZN

Sky-Chef Schmidt vor Bundesliga-Rechteausschreibung optimistisch

Für die im kommenden Jahr anstehende Ausschreibung der Bundesliga-Medienrechte ab der Saison 2021/22 rechnet sich Sky-Boss Schmidt gute Chancen für seinen Konzern aus - aller Konkurrenz von DAZN zum Trotz. "Um Fußballrechte wird es immer einen Wettbewerb geben. Wie intensiv der ausfällt, hängt letztlich vom Markt ab", meinte der 53-jährige Medienchef und fügte selbstbewusst hinzu: "Sky hat die letzten zehn Jahre gezeigt, dass sich die Bundesliga auf uns verlassen kann."

Bemerkenswert ist in diesem Zuge allerdings ein recht prominenter Abgang bei Sky. Ausgerechnet der bisherige Sky-Ticket-Verantwortliche Paul Sexton-Chadwick hatte den Konzern im Februar verlassen - und hat nun bei DAZN angeheuert. Dort wird der Manager als Senior Vice President Commercial Propositions das B2B-Geschäft verantworten.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt