30. Juni 2020 / 14:17 Uhr

Drei Prozent Wachstum, Rekord nach Corona: Sky zieht Quoten-Fazit für Bundesliga-Saison 2019/20

Drei Prozent Wachstum, Rekord nach Corona: Sky zieht Quoten-Fazit für Bundesliga-Saison 2019/20

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
TV-Sender Sky hat nach der Bundesliga-Saison Bilanz gezogen.
TV-Sender Sky hat nach der Bundesliga-Saison Bilanz gezogen. © imago images/Picture Point LE (Montage)
Anzeige

Nach dem Ablauf der Bundesliga-Saison hat "Sky" eine Quoten-Bilanz gezogen. Im Vergleich zur vorherigen Spielzeit verzeichnete der Pay-TV-Sender ein Wachstum bei der durchschnittlichen Reichweite von drei Prozent. In der Zeit nach dem Restart erzielte "Sky" neue Rekorde.

Anzeige
Anzeige

Sky hat nach dem Ende der Bundesliga-Saison 2019/20 eine positive Quoten-Bilanz gezogen. Wie der Pay-TV-Sender am Dienstag bekanntgab, lagen die durchschnittlichen Reichweiten mit einem Plus von drei Prozent über Vorjahres-Niveau bei 4,22 Millionen Zuschauern im linearen Fernsehen und auf der eigenen Streaming-Plattform Sky Go. Vor allem die beliebte Sendezeit am Samstagnachmittag war bei den Fans gewohnt beliebt: rund 1,8 Millionen Zuschauer schalteten im Schnitt an jedem Samstag ein - und damit 12 Prozent mehr als in der Vorsaison.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Samstags-Konferenz am 26. Spieltag mit dem Revier-Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 (4:0) war die insgesamt stärkste Sky-Übertragung mit 3,81 Millionen Zuschauern (lineares TV und Sky Go). Davon sahen 2,45 Millionen Zuschauer im Free-TV auf Sky Sport News HD zu, wo die Konferenz aufgrund des Bundesliga-Neustarts nach der Corona-Pause ausnahmsweise ohne Zusatzkosten zu sehen war. Dabei schalteten im Pay-TV bei den Einzelspielen am Nachmittag und der Konferenz 3,68 Millionen Menschen ein.

Rekord-Quote nach Corona-Pause dank Free-TV

Zugleich war dieser erste Spieltag nach der Corona-Pause der reichweitenstärkste Bundesliga-Spieltag der Sender-Geschichte mit 6,58 Millionen Zuschauern (lineares TV + Sky Go) am Samstag und Sonntag. In der Folgewoche lief die Konferenz am Samstag erneut im Free-TV, kam allerdings nicht an den Rekord heran. Am 27. Spieltag schalteten insgesamt 3,08 Millionen Zuschauer die Konferenz um 15:30 Uhr ein, davon 1,65 Millionen Fans bei Sky Sport News HD.

Die Relegationsspiele zur Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Heidenheim und zur 2. Bundesliga zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem noch zu ermittelnden Drittligisten übertragt Sky nicht. Die Rechte für die Spiele liegen bei DAZN und Amazon Prime.

TV-Experten 2019/20: Diese Ex-Profis analysieren Bundesliga, Nationalelf und Europapokal

Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. Zur Galerie
Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der SPORTBUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. ©

Die reichweitenstärkste Begegnung der gesamten Bundesliga-Saison war - wenig überraschend - das Gipfeltreffen zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (0:1) am 28. Spieltag mit 2,21 Millionen Zuschauern über lineares Fernsehen und Sky Go.

Hamburg-Derby erzielt Zweitliga-Bestwert

Zudem erreichte der Pay-TV-Sender mit seinen Übertragungen der 2. Bundesliga mehrere Rekord-Zahlen. Neben dem Saisonfinale am vergangenen Wochenende erzielte das Hamburger Derby einen neuen Allzeit-Bestwert. Im September hatte Sky mit der Partie zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV (2:0) einen neuen Rekord für ein Einzelspiel in der 2. Liga erzielt - es schalteten 737.000 Zuschauer ein. Einen weiteren Rekord gab es am letzten Spieltag der zweiten Liga. Rund 1,55 Millionen verfolgten nach Angaben des Senders das Saisonfinale via Sky.

Nicht eingerechnet in die von Sky angebenden Reichweiten sind die Abrufzahlen via Sky Ticket und in den Sky Sportsbars.