12. Juni 2019 / 19:33 Uhr

Experten-Beben bei Sky: Auch Gagelmann und Merk zur neuen Saison nicht mehr dabei 

Experten-Beben bei Sky: Auch Gagelmann und Merk zur neuen Saison nicht mehr dabei 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die beiden Schiedsrichter-Experten Peter Gagelmann und Dr. Markus Merk arbeiten ab der kommenden Saison nicht mehr für den Bezahlsender Sky.
Die beiden Schiedsrichter-Experten Peter Gagelmann und Dr. Markus Merk arbeiten ab der kommenden Saison nicht mehr für den Bezahlsender Sky. © imago images / Nordphoto
Anzeige

Das kommt überraschend: Die beiden ehemalige Weltklasse-Schiedsrichter Dr. Markus Merk und Peter Gagelmann werden in der kommenden Saison nicht mehr als Experten für den Pay-TV-Sender Sky vor der Kamera stehen. Sie sind nicht die einzigen prominenten Experten-Abgänge bei Sky.

Anzeige
Anzeige

Erst Rainer Calmund und Christoph Metzelder - und jetzt auch noch Dr. Markus Merk und Peter Gagelmann: Experten-Beben bei Sky! Wie der Pay-TV-Sender gegenüber dem Medienmagazin dwdl.de bestätigt hat, werden die beiden Schiedsrichter-Experten Merk und Gagelmann ab der kommenden Saison nicht mehr bei Sky zu sehen sein. Zuvor hatten bereits Ex-Leverkusen-Manager Calmund und der ehemalige Profi Metzelder angekündigt, in Zukunft nicht mehr für den Bundesliga-Sender zu arbeiten.

Weltmeister und Klartexter: Fußballstars, die auf die Spiele im Fernsehen blicken.

Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke – und hielt Wort.   Zur Galerie
Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke – und hielt Wort.   ©
Anzeige

Sky verliert vier Experten: Metzelder, Calmund, Merk und Gagelmann nicht mehr zu sehen

Alle vier Experten waren zumeist am Samstag im Rahmen der Bundesliga-Berichterstattung bei den Spielen am Nachmittag zu sehen. Während Metzelder in der Sky-Konferenz zuletzt häufiger als Co-Kommentator beim Topspiel agierte, wurden die Schiedsrichter-Experten Mark und Gagelmann bei strittigen Entscheidungen immer wieder in den Kommentar eingeschaltet - ob bei den Einzelspielen oder auch in der Konferenz. Die beiden ehemaligen Weltklasse-Referees wechselten sich dabei üblicherweise wöchentlich ab.

Mehr zum Metzelder-Aus bei Sky

Nun das Aus bei Sky: Während Gagelmann direkt nach dem Ende seiner aktiven Karriere im Jahr 2015 zum Team gestoßen war, gehörte Merk schon fast zu den Sky-Urgesteinen. Der Final-Schiedsrichter der Europameisterschaft arbeitete bereits seit 2011 beim Pay-TV-Sender. Damals noch als regulärer Experte bei den Topspielen am Samstagabend, ab 2014 ausschließlich als Schiedrichter-Experte.

Nicht mehr Sky-Experte: Merk bedankt sich beim Pay-TV-Sender

Gerade mit Einführung des Videobeweises waren die Meinungen der beiden Ex-Referees auch in den Medien stets gefragt. "Wir bedanken uns bei beiden für die hervorragende Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren", wird Sky zitiert. Merk bedankte sich ebenfalls: "Danke und Respekt an alle Kollegen/-innen vor und vor allem hinter der Kamera. Es war mir eine Ehre und Freude immer #profussball mit Euch zu arbeiten", schrieb der dreifache FIFA-Weltschiedsrichter via Twitter

Wie es bei Sky nun ohne die vier Experten der Vorsaison weitergeht ist noch unklar. Gegenüber dem Medienmagazin sagte ein Sky-Sprecher: "Das Thema der Schiedsrichter-Entscheidungen werden wir künftig in anderer Form aufarbeiten." Über die weitere Besetzung wolle der Bezahlsender rechtzeitig vor Saisonbeginn informieren. Als feste Bundesliga-Experten verbleiben damit nur noch Lothar Matthäus, der in der vergangenen Saison ausschließlich beim Topspiel (auch als Co-Kommentator) im Einsatz war - und Dietmar Hamann, der seine Expertise zu den Sonntagsspielen beisteuerte.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN