12. Februar 2019 / 09:34 Uhr

Formel 1 zurück bei Sky: Pay-TV-Sender vermeldet Deal über zwei Jahre

Formel 1 zurück bei Sky: Pay-TV-Sender vermeldet Deal über zwei Jahre

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sky wird ab der kommenden Saison wieder die Formel 1 übertragen.
Sky wird ab der kommenden Saison wieder die Formel 1 übertragen. © dpa/Montage
Anzeige

Die Formel 1 kehrt nach einjähriger Pause zu Sky zurück. Dies vermeldete der Pay-TV-Sender am Dienstag und verkündete zudem erste Details zu den künftigen Übertragungen.

Anzeige
Anzeige

Sky überträgt in der neuen Saison wieder die Formel 1! Der Sender vermeldete am Dienstag eine Vertragseinigung für die kommenden beiden Jahre und bestätigte damit einen Bericht des Medienmagazin DWDL, das zuerst über den Deal berichtet hatte. In der abgelaufenen Saison hatte Sky nach längerer Zeit erstmals keine Rechte. Die Motorsport-Serie war in Deutschland zuletzt nur beim Free-TV-Sender RTL zu sehen, der auch in den kommenden Jahren überträgt. Das erste Rennen findet am 17. März in Melbourne (Australien) statt.

Alle Formel-1-Weltmeister seit 1950

Der erste Formel-1-Weltmeister wird 1950 <b>Giuseppe Farina</b>. Der Alfa-Romeo-Fahrer triumphierte knapp vor seinem Teamkonkurrenten Juan Manuel Fangio. Auf dem Foto ist der Italiener beim ersten jemals gefahrenen Grand-Prix am 13. Mai 1950 in Silverstone, Großbritannien, zu sehen. In der Saison wurden gerade einmal sieben Rennen gefahren, die in die Wertung zählen konnten. Tatsächlich gezählt wurden, dank der sogenannten Streichresultate (existent bis 1990), aber nur die besten vier Ergebnisse der Fahrer. Zur Galerie
Der erste Formel-1-Weltmeister wird 1950 Giuseppe Farina. Der Alfa-Romeo-Fahrer triumphierte knapp vor seinem Teamkonkurrenten Juan Manuel Fangio. Auf dem Foto ist der Italiener beim ersten jemals gefahrenen Grand-Prix am 13. Mai 1950 in Silverstone, Großbritannien, zu sehen. In der Saison wurden gerade einmal sieben Rennen gefahren, die in die Wertung zählen konnten. Tatsächlich gezählt wurden, dank der sogenannten Streichresultate (existent bis 1990), aber nur die besten vier Ergebnisse der Fahrer. ©
Anzeige

In dem neuen Vertrag sind die Live-Übertragungsrechte über die Verbreitungswege Satellit, Kabel, IPTV, Web und Mobile in Deutschland und Österreich sowie die deutschsprachigen Rechte in der Schweiz inkludiert. Wie bereits in der Vergangenheit wird Sky das komplette Formel-1-Wochenende vom ersten Freien Training bis zum Rennen live in HD und ohne Werbeunterbrechungen während des Renngeschehens übertragen. Neben der klassischen Live-Übertragung werden auf einem weiteren Kanal zusätzliche Perspektiven und Informationen angeboten.

In welcher Form der Sender die Rennserie künftig redaktionell begleiten will und wer durch das Programm führt, bliebt zunächst offen.

50 ehemalige Formel-1-Fahrer und was aus ihnen wurde

Jenson Button, Nico Rosberg, Marc Gene, Jarno Trulli: Wir zeigen 50 ehemalige Formel-1-Fahrer und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Jenson Button, Nico Rosberg, Marc Gene, Jarno Trulli: Wir zeigen 50 ehemalige Formel-1-Fahrer und was aus ihnen wurde. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt