24. Juli 2019 / 23:12 Uhr

TV-Überraschung: Sky verzichtet in 2. Liga auf Konferenz-Kommentatoren

TV-Überraschung: Sky verzichtet in 2. Liga auf Konferenz-Kommentatoren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Pay-TV-Anbieter Sky verzichtet in der 2. Liga ab sofort auf spezielle Konferenz-Kommentatoren.
Der Pay-TV-Anbieter "Sky" verzichtet in der 2. Liga ab sofort auf spezielle Konferenz-Kommentatoren. © imago images / Team 2
Anzeige

Kein "Tor"-Schrei mehr in der 2. Liga. Zur neuen Saison fallen beim Pay-TV-Anbieter "Sky" die speziellen Konferenz-Kommentatoren weg. So wird ab dieser Zweitliga-Saison einfach so von Stadion zu Stadion geschaltet.

Anzeige
Anzeige

Das gab es bei Sky im Rahmen der Fußball-Berichterstattung noch nie. Fußball-Fans der 2. Liga müssen sich zur neuen Saison auf eine neue Konferenz-Schaltung einstellen. Wie der Pay-TV-Anbieter am Mittwoch im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, werden die Konferenz-Kommentatoren im Unterbau der Bundesliga ab sofort wegfallen. Ähnlich wie beim Streaming-Dienst DAZN bei dessen "Goalzone" wird so vom jeweiligen Moderator im Studio von Stadion zu Stadion mit dem jeweiligen Spiel-Kommentator geschaltet.

Das sind die spektakulärsten Fan-Choreografien

Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußball-Fans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Zur Galerie
Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußball-Fans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. ©
Anzeige

Keine Konferenz-Kommentatoren mehr in 2. Liga - Sky verspricht "höhere Dynamik"

Das bedeutet für Sky auch deutlich weniger Personalkosten: So kümmert sich pro Spiel ab sofort nur noch der für das Einzelspiel eingesetzte Kommentator um die jeweilige Partie. Zuvor wurde diese Position mit dem speziell dafür vorgesehenen Konferenz-Kommentator quasi doppelt besetzt. Sky geht damit ähnlich vor wie bei der Handball-Bundesliga - auch da leitet ein Studio-Moderator in das laufende Spielgeschehen ein, ehe dann in das Einzelspiel-Signal geschaltet wird. Von der Neuerung in Sachen Konferenz verspricht sich der Pay-TV-Sender laut Pressemitteilung eine "eine höhere Dynamik".

Mehr zu Fußball im TV

Für die Vor- und Nachberichterstattung werden sich die Moderatoren - Stefan Hempel (Freitag), Peter Hardenacke (Samstag), Hartmut von Kameke (Sonntag) und Yannick Erkenbrecher (Montag) - ab dieser Saison aus dem neuen virtuellen Studio melden, in dem sie regelmäßig Gäste begrüßen werden. Sky überträgt in der Saison 2019/20 alle 306 Spiele der 2. Liga live und exklusiv.

Laut Sky: Bundesliga von Konferenz-Neuerung nicht betroffen

Der berühmte "Tor"-Schrei in der Sky-Konferenz fällt durch die Neuerung aber nicht vollkommen weg. In der Bundesliga soll es beim bewährten Modell mit externen Konferenz-Kommentatoren bleiben, wie Sky gegenüber dwdl.de bestätigte.

Hier abstimmen: Sky oder DAZN - welcher Anbieter ist besser?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt