12. August 2021 / 18:00 Uhr

So geht Meisterschaft: RB Leipzigs Spieler und ihre Titel im Überblick

So geht Meisterschaft: RB Leipzigs Spieler und ihre Titel im Überblick

Andreas Neustadt
Leipziger Volkszeitung
Während die Schale für den Gewinn der französischen Ligue 1 (li.) drei Mal und der Pokal für den kroatischen Meister (re.) ganze sechs Mal durch die Hände der aktuellen RB-Spieler ging, war das in Österreich 17 Mal der Fall - immer mit Red Bull Salzburg.
Während die Schale für den Gewinn der französischen Ligue 1 (li.) drei Mal und der Pokal für den kroatischen Meister (re.) ganze sechs Mal durch die Hände der aktuellen RB-Spieler ging, war das in Österreich 17 Mal der Fall - immer mit Red Bull Salzburg.
Anzeige

RB Leipzigs neuer Trainer Jesse Marsch führte zuletzt zweimal RB Salzburg zur Meisterschaft. Auf dem Titelkonto der aktuellen Spieler stehen bereits 30 Meistertitel: Der SPORTBUZZER zeigt welche das sind.

Leipzig. Am Ende einer Saison die Meisterschale in den Händen zu halten. Davon träumen auch in der Bundesliga alle Mannschaften – natürlich auch RB Leipzig. Seit ihrem Aufstieg 2016 spielen die „Bullen“ zwar immer in der Spitze der Bundesliga mit. Zum begehrten Meistertitel hat es aber bislang noch nicht gereicht. Zwei Vizemeisterschaften, zwei dritte und ein sechster Platz stehen nach den ersten fünf Bundesliga-Spielzeiten zu Buche – eine Fünf-Jahres-Bilanz, die sich sehen lassen kann und die die meisten Bundesliga-Konkurrenten sicher mit Kusshand nehmen würden. Die Sehnsucht nach dem Titel ist bei RB Leipzig aber weiterhin riesengroß. Nun nimmt Rückkehrer Jesse Marsch als Trainer einen neuen Anlauf, endlich die Vormachtstellung des FC Bayern München zu durchbrechen.

Anzeige

Und der US-amerikanische Coach weiß, wie man eine Mannschaft zum Meistertitel führt. In den letzten beiden Jahren holte er mit RB Salzburg zwei Mal das begehrte Double aus Meistertitel und Pokalsieg. Vor seiner Zeit als Co-Trainer von Ralf Rangnick in Leipzig gewann Marsch in der Saison 2014/15 mit den New York Red Bulls den Supporters Shield der Major League Soccer. Die Auszeichnung wird an die punktbeste Mannschaft der regulären Saison verliehen. Und auch die RB-Spieler des aktuellen Kaders haben bereits jede Menge Erfahrung, am Ende einer Saison ganz oben zu stehen und die Meisterschale in die Höhe zu recken. Gleich 13 Spieler haben vor ihrer Zeit bei RB Leipzig im Männerbereich bereits insgesamt 30 Mei­stertitel gesammelt – und das in den unterschiedlichsten Ländern (siehe Übersicht). Gleich vier Mal durfte Dani Olmo mit Dinamo Zagreb die kroatische Meisterschale in die Höhe recken. Vor allem 2018 und 2019 war der spanische Mittelfeldspieler mit jeweils acht Toren und zahlreichen Vorlagen entscheidend am Titelgewinn beteiligt.

DURCHKLICKEN: RB Leipzigs Zu- und Abgänge im Sommer 2021

Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2021/22 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2021/22 stehen bereits fest. ©

Ebenfalls vier Meisterschaften mit RB Salzburg stehen bei Hee-Chan Hwang im Lebenslauf. 2017 feierte er den Titel unter anderem gemeinsam mit den RB-Teamkollegen Konrad Laimer und Amadou Haidara. Mit Abwehrspieler Josko Gvardiol und Sturmhoffnung Brian Brobbey sind im Sommer auch zwei frischgebackene Meister an die Pleiße gekommen. Während Gvardiol bereits zum zweiten Mal in Folge mit Dinamo Zagreb die kroatische Liga dominierte, konnte der 19-jährige Brobbey gleich in seiner Premieren-Saison bei den Profis von Ajax Amsterdam seinen ersten Titel holen. In seinen 12 Einsätzen in der niederländischen Eredivisie steuerte er drei Tore und eine Torvorlage zum Titel bei. Trotz der reichhaltigen Meisterschafts-Erfahrungen ist der Titelhunger der RB-Kicker noch immer riesengroß, denn eines haben alle gemeinsam: die Bundesliga-Schale fehlt ihnen noch in ihrer umfangreichen Titel-Sammlung. Die peilen sie alle gemeinsam auch in dieser Saison wieder mit RB Leipzig an.

Die Titelsammlung der RB-Kicker im Überblick *

Dani Olmo (4): 2015, 2016, 2018, 2019 mit Dinamo Zagreb (Kroatien)

Hee-Chan Hwang (4): 2016, 2017, 2018, 2020 mit RB Salzburg (Österreich)

Konrad Laimer (3): 2015, 2016, 2017 mit RB Salzburg (Österreich)


Christopher Nkunku (3): 2016, 2018, 2019 mit Paris St. Germain (Frankreich)

Dominik Szoboszlai (3): 2018, 2019, 2020 mit RB Salzburg (Österreich)

Amadou Haidara (3): 2017, 2018, 2019 mit RB Salzburg (Österreich)

Josko Gvardiol (2): 2020, 2021 mit Dinamo Zagreb (Kroatien)

Emil Forsberg (2): 2013 und 2014 mit Malmö FF (Schweden)

Peter Gulacsi (2): 2014 und 2015 mit RB Salzburg (Österreich)

Marcel Sabitzer (1): 2015 mit RB Salzburg (Österreich)

Brian Brobbey (1): 2021 mit Ajax Amsterdam (Niederlande)

Anzeige

Alexander Sörloth (1): 2018 mit dem FC Midtjylland (Dänemark)

Kevin Kampl (1): 2014 mit Red Bull Salzburg (Österreich)

*Es wurden nur die Meistertitel in den höchsten Ligen der jeweiligen Länder gezählt.