14. März 2018 / 15:29 Uhr

So könnt ihr die Champions League 2018/19 im TV sehen

So könnt ihr die Champions League 2018/19 im TV sehen

Leon Schaefer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ab der kommenden Saison sind die TV-Rechte für die Champions League neu verteilt.
Ab der kommenden Saison sind die TV-Rechte für die Champions League neu verteilt. © Shaun Botterill/Getty Images
Anzeige

Der TV-Sender Sky und der Streaming Dienst DAZN haben die Spiele der kommenden Champions League Saison unter sich aufgeteilt. Im Free-TV wird die Königsklasse ab nächster Saison nicht mehr gezeigt. Außerdem gibt es neue Anstoßzeiten.

Anzeige
Anzeige

Für den Fan wird es ab nächster Saison um einiges schwieriger die Champions League im Fernsehen zu verfolgen. Das folgt aus dem komplizierten Verteilungsschlüssel den der TV-Sender Sky und das Online-Streamingportal DAZN jetzt bekanntgegeben haben. Das ZDF als einziger bisheriger Free-TV- Anbieter verliert ab kommender Saison seine Rechte an der Königsklasse. Die vier deutschen Teams sind ab kommender Saison direkt für die Königsklasse qualifiziert.

Gruppenphase:

Zunächst einmal gibt es eine Änderung bei den Anstoßzeiten. Statt je acht Spielen um 20:45 Uhr mittwochs und donnerstags wird es je zwei Spiele um 18:55 Uhr und sechs Spiele um 21:00 Uhr geben. Sky zeigt nur noch ein Einzelspiellive pro Spieltag live und exklusiv, DAZN insgesamt dreimal so viele. Sky bietet allerdings für jede Anstoßzeit eine Konferenz an. An neun Spieltagen darf sich Sky das Einzelspiel aussuchen, an den anderen drei hat DAZN Erstwahlrecht.

Mehr zur Champions League

Achtelfinale:

Sky zeigt alle Spiele in seiner Konferenz und zusätzlich acht der sechzehn Einzelspiele live und exklusiv. In den Hinspielen darf sich Sky die beste Einzelpartie auswählen, in den Rückspielen die besten vier, sodass keines der Rückspiele mit deutscher Beteiligung bei DAZN gesehen werden kann - sofern nicht nur ein deutsches Team das Achtelfinale erreicht. Dann würde das Rückspiel sowohl bei Sky als auch bei DAZN gezeigt werden. Die Spiele, die Sky nicht auswählt, laufen bei DAZN.

Viertelfinale:

Sky zeigt wieder alle Spiele in der Konferenz. Die Einzelspiele gehen je zur Hälfte an DAZN und Sky. Wieder darf Sky sich im Hinspiel ein exklusives Einzelspiel aussuchen. Sollte nur noch ein deutsches Team im Wettbewerb sein dürfte DAZN allerdings ebenfalls übertragen. Im Rückspiel darf Sky sich beide Exklusivspiele aussuchen und außerdem jedes Spiel mit deutscher Beteiligung co-exklusiv zeigen. Sollte es also drei oder vier Paarungen mit deutscher Beteiligung geben dürfte Sky die Rückspiele dieser Paarungen zusätzlich zu DAZN zeigen.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©
Anzeige

Halbfinale:

Sky und DAZN zeigen jeweils alle vier Halfinal-Spiele.

​Finale:

Sky und DAZN dürfen das Finale zeigen. Sollte eine deutsche Mannschaft das Finale erreichen müssten es zusätzlich im Free-TV gezeigt werden - dann z.B. bei Sky Sport News.

Um alle deutschen Spiele - geschweige denn alle Einzelspiele - zu sehen, wird ein Abonnement nächste Saison also definitiv nicht reichen. Champions League anzuschauen wird für den Fan deutlich beschwerlicher - und vor allem teurer.

Die fünf schnellsten Tore in der Geschichte der Champions League

Bayerns Roy Makaay traf am 7. März 2007 gegen Real Madrid nach 10,12 Sekunden. Zur Galerie
Bayerns Roy Makaay traf am 7. März 2007 gegen Real Madrid nach 10,12 Sekunden. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt