17. Februar 2019 / 11:52 Uhr

So lief die 22. Sportlerehrung im Havelland (mit Galerie)

So lief die 22. Sportlerehrung im Havelland (mit Galerie)

Christoph Laak
Märkische Allgemeine Zeitung
Daniel Franke (2.v.l.) vom BSV Funkstadt Nauen und Kathrin Großer vom FSV Stölln/Rhinow waren in diesem Jahr die Gewinner des Lotto Sympathie-Preises.
Daniel Franke (2.v.l.) vom BSV Funkstadt Nauen und Kathrin Großer vom FSV Stölln/Rhinow waren in diesem Jahr die Gewinner des Lotto Sympathie-Preises. © Christoph Laak
Anzeige

Im MAFZ in Paaren/Glien wurden in diesem Jahr die erfolgreichsten Sportler und fleißigsten Helfer ausgezeichnet.

Anzeige
Anzeige

Olympia in Pyeongchang, die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland oder die Leichtathletik-WM in Berlin – das Sportjahr 2018 hatte viel zu bieten. Doch auch im Havelland wurden wieder zahlreiche Titel auf Kreis-, Landes- oder sogar Bundesebene gewonnen. Grund genug für den Landkreis in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Havelland (KSB) die besten Sportler und fleißigsten ehrenamtlichen Helfer im MAFZ in Paaren/Glien in einem würdigen Rahmen auszuzeichnen. Es war die 22. Sportlerehrung im Havelland.

Und dass der Sport im Havelland einen großen Stellenwert einnimmt, betonte auch Jörg Wartenberg, Vorsitzender des KSB. „Wir freuen uns, dass wir in solch einem tollen Rahmen wieder unsere Ehrung durchführen können. Wir haben im letzten Jahr nicht nur 25 Jahre Kreissportbund, sondern auch 25 Jahre Kreisolympiade gefeiert.“ Unterstrichen wurden seine Aussagen dadurch, dass über den goldenen Plan des Havellandes insgesamt 13 Sportvereine bei verschiedenen Projekten mit einer Summe von 350 000 Euro unterstützt wurden. Hinzu sind weitere 400 000 Euro gekommen, die vom Landkreis zur Verfügung gestellt wurden.

Im MAFZ in Paaren/Glien wurden in diesem Jahr die erfolgreichsten Sportler und fleißigsten Helfer ausgezeichnet.

Im MAFZ in Paaren/Glien wurden am 16. Februar 2019 zum 22. Mal die besten Sportler und fleißigsten ehrenamtlichen Helfer im Landkreis Havelland ausgezeichnet. Zur Galerie
Im MAFZ in Paaren/Glien wurden am 16. Februar 2019 zum 22. Mal die besten Sportler und fleißigsten ehrenamtlichen Helfer im Landkreis Havelland ausgezeichnet. © Christoph Laak
Anzeige

„Der Breitensport hat wichtige Funktionen für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft“, betonte dann auch Landrat Roger Lewandowski. Die Sportlerehrung sei eine Veranstaltung, bei der die Sportler, Trainer oder auch Betreuer die Hauptdarsteller seien, und das auch zu recht, führte Lewandowski aus, der noch einmal klar stellte, dass „zahlreiche Sportveranstaltungen der Beweis für ein reges Vereinsleben im Havelland sind. Der Sport lebt wichtige Werte vor, auch wenn er manchmal viel Zeit, Geduld oder Nerven kostet.“ Abschließend wünschte er sich, dass die Kontakte zu den drei Partnerkreisen auch von den Sportvereinen mehr ausgebaut werden.

Neben den Ehrungen, die wie gewohnt auf einer großen Bühne vorgenommen wurden, gehörte wie immer auch ein Showprogramm zum Ablauf dazu. Den Auftakt in die Veranstaltung hatten Sophie und Matthias Gerbeth musikalisch untermalt. Auch die Cheerleading Abteilung des TSV Falkensee sowie der Allround-Dance-Kader aus Dallgow zeigten ihre Können auf der Bühne und boten den Anwesenden somit ein buntes Programm. Moderiert wurde die Sportlerehrung von Sarah Schlecht.

Die Hauptdarsteller waren aber natürlich die Sportler. Über 200 Vorschläge waren auch in diesem Jahr wieder eingegangen. „Wir sind dort in den letzten Jahren in einem fast gleich bleibenden Bereich. Es freut uns, dass die Vereine immer wieder ihre Sportler zur Wahl stellen“, verrät KSB-Geschäftsführer Karsten Leege. Laut wurde es vor allem als die Mannschaften ihre Auszeichnungen erhielten. Von Bowling, über Schießsport bis hin zum Rollhockey – die Vielfalt bei den Sportarten war groß und zeigt, wie vielfältig die Sportlandschaft im Havelland ist. „Menschen aus allen Schichten und Generationen werden über den Sport zusammengebracht. Wir müssen ihn als Grundlage für die nächsten Generationen bewahren“, sieht Landrat Roger Lewandowski im Sport auch eine wichtige soziale Komponente.

Die Geehrten

Kreisebene

U 19 – Männlich
1. Sebastian Schmidt (TSV Chemie Premnitz)
2. Tobias Kalisch (Rathenower Judo Club)
3. Max Dobberstein (SG Einheit Rathenow)
U 19 – Weiblich
1. Jana Shirokov (Rathenower Judo Club)
2. Marlene Wernsdorf (TSV Chemie Premnitz)
3. Julie Ebert (TSV Chemie Premnitz)
   Frances Franek (VfL Rathenow)
U 19 – Mannschaften
1. HSV Falkensee 04 (Handball)
2. Schützengilde Nennhausen (Luftgewehr)
3. Kant Gesamtschule Falkensee (Turnen)
Erwachsene – Männlich
1. Manuel Wenzel (VfL Rathenow)
2. Yves Dachwitz (TSV Chemie Premnitz)
3. Johann Schneider (Schützengilde Nennhausen)
Erwachsene – Weiblich
1. Michaela Koplin (TSV Chemie Premnitz)
2. Susan Huxdorf (Schützengilde Nennhausen)
3. Elisa Bündgens (Schützengilde Nennhausen)
Erwachsene – Mannschaften
1. Brieselanger SV (Kegeln)
2. Schützengilde Nennhausen (Luftgewehr)
3. Schützengilde Nennhausen (Kleinkaliber-Gewehr)

Landesebene

U 12 – Männlich
1. Alexander Golze (Rathenower Bogenfüchse)
2. Niklas Timm (SG Einheit Rathenow)
3. Leon Gabriel (Red Eagles Rathenow)
U 12 – Weiblich
1. Pia Hegner (SG Einheit Rathenow)
2. Clara Viererbe (Rathenower RC Wiking)
3. Paulina Höffler (Rathenower WSV Kanu)
U 12 – Mannschaften
1. Rathenower WSV (Kanu)
2. TSV Falkensee (Cheerleading)
3. TSV Falkensee (Hockey)
12 bis 19 Jahre – Männlich
1. Max Lorenz (TSV Chemie Premnitz)
2. Max Großer (Rathenower WSV Kanu)
3. Amadeus Gräber (SV Leonardo da Vinci Nauen)
12 bis 19 Jahre – Weiblich
1. Joeline Böhm (Rathenower WSV Kanu)
2. Alina Golze (Rathenower Bogenfüchse)
3. Marie-Susan Köhler (SG Einheit Rathenow)
12 bis 19 Jahre – Mannschaften
1. Länderteam Brandenburg (Bowling)
2. TSV Chemie Premnitz (Bowling)
3. FSG Falkensee (Fußball)
    SV Motor Falkensee 1951 (Rollhockey)
Erwachsene – Männlich
1. Max Gabel (1. Friesacker BC)
2. Egon Krüger (Casting Club Ketzin)
3. Sebastian Dartsch (VfL Rathenow)
    Heinz Zahn (TSV Chemie Premnitz)
Erwachsene – Weiblich
1. Anke Mühle (Casting Club Ketzin)
2. Jenny Kröcher (SV Dallgow 47)
3. Beate Schwanz (Rathenower Bogenfüchse)
Erwachsene – Mannschaften
1. TSV Chemie Premnitz (Bowling)
2. 1. Friesacker BC (Poolbillard)

Aktiv im Sportverein ab 60 Jahren
Manfred Genschow (Rad-Team Rathenow)
Marita Niese (Brieselanger SV)
Heinz Schönemann (Rathenower RC Wiking)
Walter Schulz (SV Falkensee-Finkenkrug)
Eckhard Wilke (SV Rhinow/Großderschau)
Ingrid Schwerdtfeger (SV Motor Falkensee)

Vorbildliche Helfer des Sports
Helmut Adam (SG Paaren)
Marcel Daase (Brieselanger SV)
Alexandra Deutsch (SG Paaren)
Cornelia Hinkelthein (TSV Falkensee)
Jenny Kröcher (SV Dallgow 47)
Ralf Kusch (Rathenower JC)
Marco Lange (TSV Chemie Premnitz)
Werner Pinkpank (SV Turbine Falkensee)
Sören Prume (Rathenower Bogenfüchse)
Kirsten Titze (SV Pädagogik Rathenow)
Olaf Wartenberg (Rathenower RC Wiking)
Holger Weger (SG Blau-Weiß-Pessin)

Jugendpreis
Dana Gabel (SG Einheit Rathenow)
Jennifer Hettwer (Red Eagles Rathenow)
Oliver Krüger (Rathenower JC)
Mariua Krüger (Red Eagles Rathenow)
Lucy Marnitz (TSV Falkensee)

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt