30. Dezember 2018 / 20:43 Uhr

"Gute Arbeit, Hotte": So reagieren 96-Fans auf die Neuzugänge Akpoguma und Müller

"Gute Arbeit, Hotte": So reagieren 96-Fans auf die Neuzugänge Akpoguma und Müller

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Verstärken Hannover 96 zur Rückrunde: Nicolai Müller und Kevin Akpoguma.
Verstärken Hannover 96 zur Rückrunde: Nicolai Müller und Kevin Akpoguma.
Anzeige

Mit Kevin Akpoguma und Nicolai Müller präsentierte Hannover 96 bereits am Sonntag die ersten zwei Winter-Neuzugänge. 96-Fans freuen sich auf den Hoffenheimer Defensivmann, Anhänger der direkten Konkurrenz zeigen sich gefrustet. Bei Nicolai Müller hinegegen sind die Fans verschiedener Meinung.

Noch bevor das aktuelle Wintertransferfenster überhaupt öffnet, hat Hannover 96 schon die ersten Neuzugänge klar gemacht. Mit Kevin Akpoguma von der TSG Hoffenheim und Nicola Müller von Eintracht Frankfurt kommen gleich zwei Spieler auf Leihbasis zu den Roten. Sollten die beiden den Medizincheck nach Jahreswechsel bestehen, steht den Transfers nichts mehr im Wege. Eine jeweilige Kaufoption wird Hannover 96 allerdings wohl nicht ziehen können.

Anzeige
Mehr zum Thema

Der 23-Jährige Akpoguma, der mit Fortuna Düsseldorf sogar schon gegen Hannover 96 traf (Endstand: 6:1 für 96), soll in der Rückrunde die wackelige Defensive von André Breitenreiter verstärken. In der Offensive erhoffen sich Heldt und Breitenreiter von dem erfahrenen Bundesliga-Profi Nicolai Müller neue Akzente.

Mit der Ausleihe von Akpoguma sind die 96-Fans mehr als zufrieden - die Anhänger der Roten sind sich sicher, dass er dem abstiegsbedrohten Klub weiterhelfen wird. Bei Nicolai Müller sind Fans bisher noch verschiedener Meinung:

Kevin Akpoguma: Seine Karriere in Bildern:

Das Fußballspielen lernte Kevin Akpoguma bei Rot-Weiß Speyer. 2007 wechselte er zum Karlsruher SC. Dort durchlief der Verteidiger die Jugendmannschaften des Vereins, ehe er 2010 in die U17 aufstieg. Nach zwei Jahren schaffte Akpoguma den Sprung zu den Profis. Zur Galerie
Das Fußballspielen lernte Kevin Akpoguma bei Rot-Weiß Speyer. 2007 wechselte er zum Karlsruher SC. Dort durchlief der Verteidiger die Jugendmannschaften des Vereins, ehe er 2010 in die U17 aufstieg. Nach zwei Jahren schaffte Akpoguma den Sprung zu den Profis. ©

"Guter Innenverteidiger für die Konkurrenz"

Auch die Konkurrenz beglückwünschte 96 zur Leihe von Akpoguma, ein Stuttgarter Fan ärgerte sich über den Wechsel nach Hannover. Keine schlechten Vorzeichen für den Transfer:

Anzeige

"Bundesliga-Erfahrung ja, Qualität naja"

Bei Nicolai Müller sind sich die 96-Fans noch unsicher, ob er die Mannschaft im Abstiegskampf weiterbringen kann. Aber immerhin hat er nach nur sieben Einsätzen zwei Treffer auf dem Konto - und damit mehr als die meisten 96-Spieler:

Nicolai Müller: Seine Karriere in Bildern:

Seine aktive Profikarriere begann in der Jugend von Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen durchlief Nicolai Müller die Junioren-Teams ehe er 2003 zu Greuther Fürth wechselte. Zunächst stand der Angreifer für die U17, U19 und die Reserve des Kleeblatts auf dem Rasen. Zur Galerie
Seine aktive Profikarriere begann in der Jugend von Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen durchlief Nicolai Müller die Junioren-Teams ehe er 2003 zu Greuther Fürth wechselte. Zunächst stand der Angreifer für die U17, U19 und die Reserve des Kleeblatts auf dem Rasen. ©

Müller? "Eine gute Idee"

Doch nicht alle 96-Fans blicken der Leihe von Nicolai Müller skeptisch entgegen. Allerdings sehen die User den Offensivmann eher auf dem Flügel zuhause und nicht auf der Füllkrug-Position, im Sturmzentrum.

Mehr anzeigen

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.