19. Juli 2019 / 19:53 Uhr

Neuer Transfer-Kandidat: FC Bayern wohl an Messi-Kollegen Giovani Lo Celso interessiert

Neuer Transfer-Kandidat: FC Bayern wohl an Messi-Kollegen Giovani Lo Celso interessiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Neues Transfer-Gerücht beim FC Bayern: Messi-Teamkollege Giovani Lo Celso soll in den Fokus gerückt sein.
Neues Transfer-Gerücht beim FC Bayern: Messi-Teamkollege Giovani Lo Celso soll in den Fokus gerückt sein. © imago images / AFLOSPORT
Anzeige

Der Nächste, bitte: Als hätte der FC Bayern nicht schon genug Transfer-Kandidaten für diesen Sommer kommt nun noch ein neuer Name hinzu. Wie die "Bild" berichtet, soll der FC Bayern an Giovani Lo Celso von Betis Sevilla Interesse zeigen. Der 23-Jährige ist bei Argentinien Teamkollege von Lionel Messi.

Anzeige
Anzeige

Was ist in diesem Sommer nur mit dem FC Bayern München los? Die Balance zwischen angeblichen Transfer-Kandidaten und bereits verpflichteten Neuzugängen ist aktuell nicht vorhanden. Fast täglich tauchen neue Namen auf, die der FCB um Sportdirektor Hasan Salihamidzic auf dem Schirm haben soll - um mit ihnen wie die bisher einzigen Sommer-Transfers Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Fiete Arp die erste Mannschaft zu verstärken. Nachdem es zuletzt Gerüchte über ein Bayern-Interesse der beiden bisher wenig in Erscheinung getretenen Spanier Marc Roca und Brais Mendez gegeben hat, bringt die Bild nun einen namhafteren Profi als möglicher Bayern-Transfer ins Spiel: Giovani Lo Celso.

Chance verpasst! Diese Spieler schafften den Durchbruch beim FC Bayern nicht

Für Lukas Podolski, Landon Donovan und Mitchell Weiser blieb der ganz große Durchbruch beim FC Bayern aus. Sie waren nicht die einzigen. Bei wem noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. Zur Galerie
Für Lukas Podolski, Landon Donovan und Mitchell Weiser blieb der ganz große Durchbruch beim FC Bayern aus. Sie waren nicht die einzigen. Bei wem noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. ©
Anzeige

Giovani Lo Celso vor Transfer zum FC Bayern? Ablöse könnte hoch ausfallen

Der 23 Jahre alte argentinische Nationalspieler - und somit Teamkollege von Kapitän Lionel Messi - wäre für den FC Bayern eine Verstärkung für das zentrale Mittelfeld. Aktuell steht der wendige, 1,77 Meter große Linksfuß, beim spanischen Erstligisten Betis Sevilla unter Vertrag. Betis zog für den Leih-Spieler von Paris Saint-Germain die Kaufoption - und verpflichtete ihn erst kürzlich fest für 22 Millionen Euro. Eine Investition, die sich gelohnt haben könnte. Laut Bild-Bericht soll Sevilla nämlich nun satte 45 Millionen Euro Ablöse für Lo Celso fordern.

Mehr zum FC Bayern

Eine stattliche Ablöse. Laut dem Bericht soll Lo Celso aber auch nur eine Transfer-Option für den FC Bayern sein, falls der angestrebte Wechsel von Espanyol-Sechser Marc Roca scheitern sollte. Laut Marca soll der FC Bayern die fixe Ablöse des 22-Jährigen nicht zahlen wollen. Problem für den FCB: An Giovani Lo Celso soll auch Premier-League-Klub Tottenham Hotspur interessiert sein. Wie die englische Zeitung Mirror berichtet, sollen die Engländer sogar gewillt sein, über 77 Millionen Euro zu zahlen. Ein Angebot werde gerade vorbereitet. Der FC Bayern hätte dann keine Chance mehr.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Giovani Lo Celso könnte für FC Bayern eine Nummer zu groß sein

Die Bayern stehen in diesem Sommer unter großem Transfer-Druck: „Wir werden versuchen, ein paar Sachen umzusetzen“, sagte Salihamidzic zuletzt und versuchte damit, die immer unruhiger werdenden Fans zu beruhigen. Er selbst reiste für Transfer-Gespräche extra nicht mit ins USA-Trainingslager der Bayern. Unter anderem Stürmer-Star Robert Lewandowski und Bayern-Legende Lothar Matthäus kritisierten die Kader-Breite des FCB zuletzt teilweise deutlich.

Messi-Teamkollege Lo Celso könnte für den im defensiven Mittelfeld eigentlich gut besetzten FC Bayern aber tatsächlich eine Nummer zu groß sein. Laut dem Portal transfermarkt.de beträgt der Marktwert des Argentinien-Stars 50 Millionen Euro. Sowohl bei PSG (54 Spiele, sechs Tore, neun Vorlagen) als auch bei Betis (45 Spiele, 16 Tore, sechs Vorlagen) überzeugte Lo Celso komplett. Dennoch sollen laut dem aktuellen Bericht nicht alle Verantwortlichen beim FCB vom Betis-Profi überzeugt sein - was wohl auch an der vermeintlichen Ablöse liegen dürfte.

Hier abstimmen: Mit oder ohne Giovani Lo Celso - Gewinnt der FC Bayern die Deutsche Meisterschaft?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt