15. September 2019 / 18:32 Uhr

Sonntagsschuss von Tom Schmidt sichert FC 98 Hennigsdorf einen Punkt

Sonntagsschuss von Tom Schmidt sichert FC 98 Hennigsdorf einen Punkt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tom Schmidt bejubelt seinen Ausgleichstreffer (79. Minute).
Tom Schmidt bejubelt seinen Ausgleichstreffer (79. Minute). © Benjamin Feller
Anzeige

Landesliga Nord: So lief der vierte Spieltag für die Oberhavel-Vertreter.

Anzeige
Anzeige

SV Zehdenick – Grün-Weiss Brieselang 6:0 (3:0). Tore: 1:0 Bruse (6./FE), 2:0 Pritzel (41.), 3:0 Lormis (43.), 4:0 Gentz (72.), 5:0, 6:0 Kerl (81., 90.). Brieselang hätte nach 35 Sekunden in Führung gehen müssen – doch dann nahm die Partie einen ganz anderen Verlauf. Ein Foulelfmeter brachte die Zehdenicker in die Spur. Nach und nach schraubten die Havelstädter das Ergebnis des zweiten Saisonsiegs in die Höhe und profitierten dabei auch von kapitalen Abwehrfehlern der Gäste.

SV Zehdenick: Stahl – Völker, Hess, Wegener, Wittur, Lormis (46. Kerl), Nowak (71. Brandt), Gentz, Piasecki, Bruse, Pritzel (66. Hofmann).

SC Oberhavel Velten – Concordia Buckow/Waldsieversdorf 1:2 (1:2). Tore: 1:0 Borchert (14.), 1:1 Ehm (32.), 1:2 Reichelt (43.). Die Ofenstädter machten gegen den Aufsteiger vieles richtig, standen am Ende aber mit leeren Händen da. Die Veltener Führung durch Malte Borcherts direkten Freistoß war völlig verdient. Ab der 25. Minute erhöhten die Gäste den Druck. Die zweite Hälfte verlief ausgeglichen, brachte aber keine Wende mehr.

SCO Velten: Bittighofer – K. Purrmann, Wieland, Abderrahmane, Wolff, Schönhoff, Duhme, Becker (58. Heilmann), Borchert (66. Köhn), Dungs (70. Buer), Hölle.

Mehr zur Landesliga Nord

FC Stahl Brandenburg – Fortuna Glienicke 3:5 (1:1). Tore: 1:0 Watanabe (30.), 1:1 Hippe (33.), 2:1 Watanabe (47./FE), 3:1 Dlamini (52.), 3:2 Ejder (55.), 3:3 Ciao (69.), 3:4 Metzlaff (84.), 3:5 Hippe (90.+5). Der Liga-Neuling aus der Bieselheide triumphiert beim Traditionsverein am Quenz. Die 90 Zuschauer sahen ein Spektakel, bei dem die Flemming-Elf zweimal einen Rückstand wettmachte und am Ende jubelte.

Fortuna Glienicke: Siljanoski – Schedlinski, Hippe, Al-Moussa, Metzlaff, Wandel, Elbe (51. Venz), Ejder, Lamprecht, Ryberg, Ciao.

SV Babelsberg 03 – FC 98 Hennigsdorf 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Morling (58.), 1:1 Schmidt (79.). Ein Sonntagsschuss von Tom Schmidt bescherte den Hennigsdorfern, die ohne ihren etatmäßigen Kapitän Toni Dietrich auskommen mussten, immerhin einen Zähler am Babelsberger Park. Beide Mannschaften taten sich allerdings schwer, sich klare Torchancen herauszuspielen.

FC 98 Hennigsdorf: Wollenburg – Schaumburg, Schmidt, Heidel, Zimmermann, König, Schneider (89. R. Dietrich), Tänzler, Lebus (74. Hinze), Werner (60. Prusko), Bauer.

In Bildern: Babelsberg 03 II und der FC 98 Hennigsdorf trennen sich 1:1.

Tizian Damjakob (l.) und Ricky Schneider (r.) im Kampf um den Ball. Zur Galerie
Tizian Damjakob (l.) und Ricky Schneider (r.) im Kampf um den Ball. © Benjamin Feller
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt