08. November 2019 / 19:43 Uhr

Sören Blunk fehlt dem SV Schackendorf mehrere Monate

Sören Blunk fehlt dem SV Schackendorf mehrere Monate

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Der SV Schackendorf muss lange auf Sören Blunk (rechts) verzichten.
Der SV Schackendorf muss lange auf Sören Blunk (rechts) verzichten. © Agentur 54°
Anzeige

Der Abwehrmann verletzte sich beim letzten Spiel gegen den Eichholzer SV.

Anzeige
Anzeige

Das Krankenlager bei Verbandsligist SV Schackendorf wird in diesen Wochen immer größer. Wie die Segeberger auf ihrer Facebook-Seite bekanntgaben, hat sich Defensivspieler Sören Blunk im Spiel gegen den Eichholzer SV (0:4) schwer verletzt. "Monch", der bereits seit seiner Jugendzeit beim SVS kickt und auch in dieser Saison zum absoluten Stammpersonal zählte (zwölf Einsätze), brach sich am vergangenen Wochenende die Leiste und zog sich zudem noch einen Muskelfaserriss im Hüftbeuger zu. Damit wird der Blondschopf seinem Team in den weinroten Trikots mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen können. Blunk, dessen Bruder Torben ebenfalls in der Liga-Mannschaft des SV Schackendorf spielt, hatte bereits seit längerer Zeit mit Problemen im Leistenbereich zu kämpfen.

Fünf Langzeitausfälle beim SV Schackendorf

Trainer Thomas Dybowski, der zuletzt zwei Wochen in China weilte, bedauert den Ausfall: "Bei Sören war es ja bekannt, dass er schon länger an hartnäckigen Leistenproblemen leidet und dass eine Operation im Winter durchgeführt werden sollte. Er hat sich bis dato immer so durchgekämpft. Nun hat es beim Eichholz-Spiel aber einmal richtig "Knack" gemacht und die Leiste war durch. Jetzt lässt sich dieser Eingriff leider nicht mehr weiter verschieben. Sören Blunk: "Ich wollte in einen Zweikampf gehen und habe einen falschen Schritt gemacht. Dann hat es auch schon unmenschlich in der Leiste gezogen, bis in die Hüfte und hinunter bis ins Bein. Das alles passierte quasi ohne gegnerische Einwirkung." Nach Merlen Soost (Abriss der Patellasehne), Kevin Bünting (Knorpelabriss im Knie), Maurice Uhlenbrock (bekommt eine neue Hüfte) und Kim Lamprecht (Eckgelenksprengung und Bänderriss in der Schulter) ist Blunk nun mehr bereits der fünfte im SVS-Lazarett. Die vier zuvor genannten Akteure werden in dieser Saison aller Voraussicht nach keine einzige Partie mehr absolvieren können. Dybowski: "Das ist schon extrem bitter, was da momentan alles bei uns passiert. Wir schleppen zudem auch noch Woche für Woche drei angeschlagene Spieler mit durch und füllen den Kader mit Spielern aus der zweiten Herren auf." Am Sonntag empfängt man zuhause ab 14.00 Uhr die starke Viertplatzierte SG Sarau/Bosau. Der Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz, der aktuell vom SSV Pölitz belegt wird, beträgt vier Zähler.

Mehr News aus dem Kreis Segeberg
Mehr anzeigen

Tipp-Duell, 16. Woche

Oberliga: VfB Lübeck II – Husumer SV II (Sa., 14 Uhr). Florian Petzold tippt 2:1, Tim Kathmann tippt 3:1. Zur Galerie
Oberliga: VfB Lübeck II – Husumer SV II (Sa., 14 Uhr). Florian Petzold tippt 2:1, Tim Kathmann tippt 3:1. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN