29. Juni 2019 / 13:08 Uhr

Sören Gonther wechselt von Dynamo Dresden nach Aue 

Sören Gonther wechselt von Dynamo Dresden nach Aue 

dpa
Sören Gonther geht. Von Dynamo Dresden nach Aue. Alles Gute im Schacht.
Sören Gonther geht. Von Dynamo Dresden nach Aue. Alles Gute im Schacht. © Steffen Manig
Anzeige

Der 32 Jahre alte Gonther wechselt aus Elbflorenz zum Klassenrivalen FC Erzgebirge Aue. »Willkommen im Schacht«, twitterte Präsident Helge Leonhardt über einem Foto mit dem sechsten Neuzugang der Auer für die kommende Saison.

Anzeige
Anzeige

Dresden/Aue. Abwehrspieler Sören Gonther wechselt von der SG Dynamo Dresden zum sächsischen Zweitliga-Rivalen FC Erzgebirge Aue. Das gaben beide Vereine am Samstag bekannt. Der 32 Jahre alte Fußballprofi beendet sein Engagement in Dresden vor Ablauf des Vertrags in einem Jahr. Über die Wechselmodalitäten machten Dynamo und der FCE keine Angaben. Gonthers Kontrakt in Aue ist bis zum 30. Juni 2021 gültig.

»Willkommen im Schacht Sören«, twitterte FCE-Präsident Helge Leonhardt über einem Foto mit dem sechsten Neuzugang für die kommende Saison. »Schön, dass ich hier bin«, meinte Gonther: »Ich freue mich brutal auf die Aufgabe.«

DURCHKLICKEN: Das sind Dynamos Zu- und Abgänge

Der Kader der SG Dynamo Dresden bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Neuverpflichtungen zur Saison 2019/20 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader der SG Dynamo Dresden bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Neuverpflichtungen zur Saison 2019/20 stehen bereits fest. ©
Anzeige

In Gonther habe man einen sehr erfahrenen Innenverteidiger verpflichtet. »Das zeigen auch seine über 200 Zweitligaspiele. Und er war in Dresden als Führungsspieler anerkannt«, kommentierte Trainer Daniel Meyer. Er hatte den Innenverteidiger im Urlaub angerufen und mit ihm ein erstes längeres Gespräch geführt.

Weitere Meldungen zu Dynamo Dresden

Gonther war im Sommer 2017 vom FC St. Pauli in die sächsische Landeshauptstadt gekommen. Im September 2017 erlitt er erneut einen Kreuzbandriss und musste fast ein Jahr lang aussetzen. Gegen Ende der abgelaufenen Saison war er wegen eines Rippenbruchs ausgefallen. In den vergangenen beiden Spielzeiten kam Gonther so lediglich auf 22 Pflichtspiele für Dynamo Dresden.

»Sören Gonther ist mit dem Wunsch nach einem Vereinswechsel an uns herangetreten, auch weil er sich künftig mehr Einsatzzeiten verspricht«, erklärte Dresdens Sport-Geschäftsführer Ralf Minge. »Wir wünschen ihm – bis auf die Sachsenderbys gegen uns – viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung im Erzgebirge

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt