05. März 2020 / 17:06 Uhr

Sorge vor Coronavirus: Stadt Nürnberg denkt über Absage von Länderspiel gegen Italien nach

Sorge vor Coronavirus: Stadt Nürnberg denkt über Absage von Länderspiel gegen Italien nach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien droht die Absage.
Dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien droht die Absage. © Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
Anzeige

Das Coronavirus sorgt auch im Sport weiter für Durcheinander. Das Fußball-Testländerspiel zwischen Deutschland und Italien Ende März ist nicht gesichert. Borussia Dortmund ändert vor seinem Champions-League-Gastspiel die Reisegewohnheiten.

Die Ausbreitung des Coronavirus schürt auch Zweifel am Länderspiel in Nürnberg. Die Stadt schloss eine mögliche Absage des Test-Klassikers zwischen Deutschland und Italien am 31. März nicht aus. Wenn die Entscheidung heute zu treffen wäre, würde die Stadtverwaltung wegen der zu erwartenden Anreise Tausender Besucher aus Italien eine Absage empfehlen, erklärte Sozialreferent Peter Pluschke am Donnerstag. Die Situation könne sich aber binnen einer Woche signifikant ändern.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Die Stadt Nürnberg hat seiner Auskunft zufolge bisher keine Empfehlung für eine Absage des geplanten Fußball-Länderspiels gegeben. Eine Entscheidung über eine solche Empfehlung werde erst in der nächsten Woche getroffen, sagte Pluschke.

DFB-Länderspiel-Ausfall in Nürnberg? Bürgermeister beobachtet Situation

Bürgermeister Christian Vogel (SPD) wies darauf hin, dass die Stadt „aktuell noch keinerlei ausreichende und belastbare Erkenntnisse“ habe, „um eine verbindliche Entscheidung zu treffen. Die Situation wird weiter genau beobachtet und im engen Einvernehmen mit dem DFB bewertet. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es weder eine Spielabsage noch eine Planung bezüglich einer Absage.“ Ein Sprecher des DFB erklärte: „Klar ist, dass eine Entscheidung über eine Spielabsage die zuständige Gesundheitsbehörde treffen muss.“

Anzeige

Eine Sprecherin der Frankenmetropole hatte zuvor erklärt: „Nach heutigen Erkenntnissen ist die Stadt Nürnberg für eine Absage des Länderspiels. Es wird erwartet, dass viele Fans aus dem Risikogebiet Norditalien anreisen.“

Die DFB-Kandidaten für die EM 2021 im Chancen-Check

Für die Europameisterschaft 2021 muss Bundestrainer Joachim Löw (links) noch die ideale Kader-Besetzung aus vielen Kandidaten finden. Der <b>SPORT</b>BUZZER bewertet die Chancen der einzelnen Spieler wie Thomas Müller, Jamal Musiala und Marco Reus (Mitte, von links). Zur Galerie
Für die Europameisterschaft 2021 muss Bundestrainer Joachim Löw (links) noch die ideale Kader-Besetzung aus vielen Kandidaten finden. Der SPORTBUZZER bewertet die Chancen der einzelnen Spieler wie Thomas Müller, Jamal Musiala und Marco Reus (Mitte, von links). ©

Stadiongeschäftsführer Alfred Diesner verwies darauf, dass dem italienischen Verband zufolge „die rund 1000 an ihn ausgegebenen Tickets auch vornehmlich an in Deutschland lebende Italiener verkauft“ wurden. Von einem erhöhten Besucheraufkommen aus Norditalien sei daher nicht auszugehen.

Das grassierende Virus hat auch rund um die Formel 1 Auswirkungen. RTL verzichtet auf eine Vor-Ort-Berichterstattung vom Saisonauftakt in Australien am 15. März. Diese Maßnahme gilt auch für den zweiten Grand Prix in Bahrain eine Woche später. „Aufgrund der weltweiten und nicht kalkulierbaren Verbreitung des Coronavirus und den Risiken für die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen“ habe man sich zu diesem Schritt entschlossen, teilte RTL mit. Auch die Live-Übertragung des dritten Formel-1-Rennens in Vietnam wird den Angaben zufolge komplett im Sendezentrum Köln produziert.