04. Dezember 2020 / 23:30 Uhr

Sorge um Max Kruse: Union-Star bei Berlin-Derby verletzt - Trainer Urs Fischer reagiert

Sorge um Max Kruse: Union-Star bei Berlin-Derby verletzt - Trainer Urs Fischer reagiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Max Kruse musste beim Berlin-Derby verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Max Kruse musste beim Berlin-Derby verletzungsbedingt ausgewechselt werden. © imago images/Contrast/Montage
Anzeige

Das wäre richtig bitter für Union Berlin: Max Kruse hat sich in der Nachspielzeit des Berlin-Derbys bei Hertha BSC verletzt und musste vom Platz. Trainer Urs Fischer hofft auf gute Nachrichten nach einer Untersuchung.

Anzeige

Das sah gar nicht gut aus. Union-Berlin-Star Max Kruse hat sich im Derby gegen Hertha BSC (1:3) am Freitagabend offenbar schwerer verletzt. Der 32 Jahre alte Sommer-Neuzugang der Köpenicker musste in der Nachspielzeit des Duells der Stadt-Rivalen einige Minuten behandelt werden. Der Ex-Nationalspieler hatte sich ohne gegnerische Einwirkung den rechten Fuß vertreten und hielt sich danach mit schmerzverzerrtem Gesicht sein rechtes Knie. Nach der Behandlung konnte Kruse nicht auftreten und musste vom Platz.

Anzeige

Union-Trainer Urs Fischer hofft, dass Kruses Verletzungs-Diagnose "nicht allzu schlimm" ausfällt: "Das wird jetzt richtig angeschaut", sagte der Schweizer bei DAZN. In der Pressekonferenz nach dem Spiel verriet Fischer zudem, dass Kruse "Schmerzen" hat. Eine offizielle Diagnose gab es am Freitagabend noch nicht.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Union Berlin wäre ein langfristiger Kruse-Ausfall ein echter Schock - nicht nur angesichts des Restprogramms der Berliner bis Ende Dezember mit Spielen gegen unter anderem den FC Bayern (12. Dezember) und Borussia Dortmund (18. Dezember). Der Stürmer ist für die Mannschaft von Coach Fischer fast unersetzlich. Der Routinier steuerte in zehn Pflichtspielen bisher sechs Tore und fünf Torvorlagen bei. Nur Bayern-Stürmer Robert Lewandowski und BVB-Torjäger Erling Haaland sind in dieser Spielzeit an mehr Toren beteiligt gewesen.