21. Januar 2021 / 06:45 Uhr

Sorgen um Bayern-Stürmer Lewandowski nach Auswechlung - Flick: "Muskulatur gespürt"

Sorgen um Bayern-Stürmer Lewandowski nach Auswechlung - Flick: "Muskulatur gespürt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vorsichtsmaßnahme: Hansi Flick nahm Bayern-Star Robert Lewandowski frühzeitig vom Platz.
Vorsichtsmaßnahme: Hansi Flick nahm Bayern-Star Robert Lewandowski frühzeitig vom Platz. © M.i.S.-Sportpressefoto
Anzeige

Erst hat Robert Lewandowski gegen den FC Augsburg einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt, dann musste er verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Bayern-Trainer Hansi Flick gab aber leichte Entwarnung.

Anzeige

Dass Robert Lewandowski einmal frühzeitig ausgewechselt wird - das kommt nur selten vor. Vor allem dann nicht, wenn ein Spiel so eng ist, wie am Mittwochabend zwischen dem FC Bayern und dem FC Augsburg. Dennoch nahm Trainer Hansi Flick seinen Torschützen schon nach 67. Minuten vom Platz. Eine schwere Verletzung ist allerdings nicht zu befürchten, gab Flick nach dem Spiel kleine Entwarnung.

Anzeige

"Er hat heute Morgen schon etwas in der Muskulatur gespürt, meinte aber, dass er es gut steuern kann. Er sollte Bescheid geben, wenn es nicht mehr geht, das hat er gemacht", erklärte der Bayern-Trainer nach dem knappen 1:0-Sieg in Augsburg. "Es war zur Sicherheit, weil Robert sehr wichtig für uns ist. Da wollten wir kein Risiko eingehen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Das Tor des Tages am Mittwochabend erzielte natürlich Lewandowski - per Elfmeter in der 13. Spielminute. Es war bereits sein 22. Saisontor in nur 16 Spielen - Bundesligarekord. Bisher hielt Bayern-Legende Gerd Müller den Rekord, als er in der ersten Hälfte der Saison 1968/69 20 Mal getroffen hatte. Nun greift der Pole tatsächlich nach der nächsten Bestmarke von Müller, der immer noch den Bundesliga-Rekord mit 40 Treffern hält.

Der ehemalige Bundesliga-Torjäger Klaus Fischer traut Lewandowski den Gerd-Müller-Rekord zu. "Ich hätte nie geglaubt, dass es mal so weit kommt, dass ich das sage, aber: Es kann sogar sein, dass der Rekord vom Gerd gebrochen wird."