15. März 2019 / 07:45 Uhr

Sorgenkinder FSV Krostitz und FC Bad Lausick treffen aufeinander

Sorgenkinder FSV Krostitz und FC Bad Lausick treffen aufeinander

Hans-Peter Weiske
Symbolfoto
Mit dem FSV Krostitz und dem FC Bad Lausick treffen die zwei erfolglosesten Mannschaften der Landesklasse aufeinander. © imago/Zink
Anzeige

In der Fußball-Landesklasse kommt es am Sonnabend zum Spiel zweier taumelnder Truppen. Der FC Bad Lausick hat dabei große Besetzungsprobleme.

Anzeige

Die Tabelle der Fußball-Landesklasse zeigt sich nach 18 Spieltagen zweigeteilt. Zwischen Rang sieben und acht hat sich inzwischen eine Lücke von sieben Punkten aufgetan. Der noch amtierende Meister der Vorsaison, der FSV Krostitz, bildet das Schlusslicht der oberen Hälfte.

Mit 27 Punkten haben die Bierstädter damit einen deutlichen Vorsprung vor dem FC Bad Lausick (19 Punkte). Nimmt man den Fakt hinzu, dass die Kurstädter alle fünf Partien der letzten Jahre verloren haben (das Hinspiel im Herbst knapp mit 0:1), dann scheint die Ausgangslage sonnenklar. Dazu kommt das Problem, dass die Lausicker am Samstag ab 15 Uhr noch größere Besetzungsprobleme als ohnehin haben. Dem Wunsch einer Verlegung (bereits vor dem Hinspiel ausgesprochen), wurde nicht zugestimmt.

Erfolgloseste Mannschaften der Rückrunde treffen aufeinander

Würden nicht diese zwei Fakten für den Gastgeber sprechen, wäre es trotz des beträchtlichen Punkteabstands aktuell ein Spiel auf Augenhöhe. Denn es stehen sich die erfolglosesten Mannschaften der Rückrunde gegenüber. Beide verloren ihre drei Partien, der FSV steht mit 2:11 Toren dabei sogar noch schlechter als der FC (2:10) da. Die Nordsachsen waren bei Spitzenreiter Blau-Weiß Leipzig (0:4) und in Zwenkau (1:4) chancenlos, das 1:3 auf eigenen Platz gegen die SG LVB Leipzig war gewiss auch nicht eingeplant.

Da auch die Kurstädter gegen die SG LVB daheim den Kürzeren zogen, sorgten beide auch ungewollt dafür, dass im hinteren Tabellenfeld mehr und mehr zur Aufholjagd geblasen wird. Zudem stehen sich die beiden schwächsten Abwehrreihen gegenüber – der FSV kassierte bisher 41, der FC 43 Gegentreffer. Personell werden die Trainer eine Art Wunder-Elf aufstellen müssen. Die Rückkehr von Danny Kamke bringt zumindest anzahlmäßig wenig, weil erneut Jeremy Dust wegen seiner fünften Gelben zum Zuschauen gezwungen ist.

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt