27. Oktober 2019 / 17:58 Uhr

Souveräner Erfolg für SG Bergdörfer

Souveräner Erfolg für SG Bergdörfer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Duell gegen zwei Werrataler Gegenspieler: Der agile Noah Brämer (blaues Trikot) zeigte eine couragierte Leistung und bereitete das 3:0 von Florian Ringling nach der Pause vor.
Duell gegen zwei Werrataler Gegenspieler: Der agile Noah Brämer (blaues Trikot) zeigte eine couragierte Leistung und bereitete das 3:0 von Florian Ringling nach der Pause vor. © Foto Schneemann
Anzeige

Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga hat die SG Bergdörfer einen deutlichen 3:0 (2:0)-Sieg gegen die SG Werratal eingefahren. Die Eichsfelder kletterten in der Tabelle wieder auf Rang zwei und haben auf Tabellenführer SSV Nörten nur einen Zähler Rückstand.

Anzeige

„Der amtierende Meister war deutlich reifer als wir. Zu keiner Zeit konnten wir unser gewohntes Spiel aufziehen“, so das Fazit vom Gäste-Co-Trainer Jürgen Eisfeld nach 90 einseitigen Minuten. Die Analyse war treffend: Die knapp 150 Zuschauer auf dem Brochthäuser Sportplatz sahen bei herbstlichen Bedingungen zunächst jedoch wenig Erwärmendes.

Auf dem tiefen Geläuf waren die Gastgeber von Beginn an engagiert. Nach einer Diedrich-Ecke erzielte Bastian Senger per Abstauber aus fünf Metern die frühe Führung, die Sicherheit geben sollte. Die Eichsfelder spielten fortan weiterhin nach vorne, wurden allerdings das ein oder andere Mal fälschlicherweise vom Schiedsrichterassistenten zurückgewunken.

Nach gut einer halben Stunde tauchten die insgesamt enttäuschenden Gäste zum ersten Mal gefährlich in der gegnerischen Hälfte auf – und wie. Den Abschluss von Leon Fromm konnte SGB-Keeper Patrick Otto klasse entschärfen, den Abpraller versenkte Ruslan Wagner zum 1:1 – doch auch hier ging die Fahne hoch und der Treffer zählte nicht.

Entscheidung kurz nach der Pause

Auf das nächste Highlight mussten die Zuschauer bis kurz vor der Pause warten. Eckball von Paul Müller und Christoph Eckermann kann aus sechs Metern völlig freistehend zum 2:0 einköpfen. Mit diesem Ergebnis ging es verdientermaßen in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erzielte Torjäger Florian Ringling (51.) nach einer schönen Vorarbeit von Noah Brämer das 3:0, die Vorentscheidung. Die weitere Partie war geprägt von vielen, teilweise leichtfertig ausgelassenen Torchancen der Gastgeber, die ein höheres Ergebnis verhinderten. Vom Aufsteiger aus Werratal kam über die gesamten 90 Minuten zu wenig, so dass die Otto-Elf einen völlig ungefährdeten Heimsieg einfuhr, der um zwei Tore zu gering ausfiel.

Bezirksliga: SG Bergdörfer gegen SG Werratal

SG Bergdörfer gewinnt Spitzenspiel gegen Werratal Zur Galerie
SG Bergdörfer gewinnt Spitzenspiel gegen Werratal © Schneemann

Zufriedener Fabian Otto

„Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Wir haben sehr konzentriert und gut verteidigt, aber letztlich zwei bis drei Tore zu wenig geschossen. Schön ist, dass Jens Ringling wieder mit dabei ist – er ist ein sehr wichtiger Spieler“, sagte SGB-Trainer Fabian Otto. Bei Gästen konnte man positiv vermelden, dass Keeper Eric Wiegand, der noch vergangene Woche seine Zunge verschluckte, wieder als Zuschauer mit dabei war. „Es kribbelt schon wieder“, so Wiegand in der Halbzeitpause.