15. Oktober 2019 / 22:49 Uhr

EM-Quali kompakt: Spanien löst in letzter Sekunde vorzeitig EM-Ticket - Schweiz bewahrt Chance

EM-Quali kompakt: Spanien löst in letzter Sekunde vorzeitig EM-Ticket - Schweiz bewahrt Chance

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jubel bei den Spaniern. Die Iberer haben sich vorzeitig für die EM 2020 qualifiziert.
Jubel bei den Spaniern. Die Iberer haben sich vorzeitig für die EM 2020 qualifiziert. © imago images/Bildbyran
Anzeige

Glück für Spanien in der EM-Qualifikation: In Schweden erreicht das Team ohne den gesperrten Kapitän Sergio Ramos noch in letzter Sekunde ein 1:1 - Schweden bleibt durch ein Last-Minute-Remis im Parallelspiel zwischen Rumänien und Norwegen Zweiter. Die Schweiz darf weiter auf die Qualifikation hoffen.

Anzeige
Anzeige

Der dreifache Europameister Spanien hat das vorzeitige Ticket für die Europameisterschaft 2020 gelöst. Im Spiitzenspiel gegen Schweden hat die Mannschaft von Trainer Roberto Moreno ein 1:1 (0:0) in der letzten Minute erreicht - und belegt mit weiterhin fünf Punkten Vorsprung auf Schweden Platz eins. Den Führungstreffer von Ex-HSV-Spieler Marcus Berg (50. Minute) glich Rodrigo für Spanien, das gegen Schweden ohne den gesperrten Kapitän und Rekordnationalspieler Sergio Ramos angetreten war, in der Nachspielzeit nach einer Ecke aus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dann begann der Dusel in der Qualifikationsgruppe F: Denn im Parallelspiel gab auch Rumänien gegen Norwegen in der letzten Sekunde einen Sieg aus der Hand. Den Treffer von Alexandru Mitrita (62.) glich Alexander Sorloth in der letzten Minute der Nachspielzeit aus. Mit einem Sieg der Rumänen wäre Schweden auf Platz drei gerutscht - so haben die Skaninavier nun weiterhin einen Punkt Vorsprung auf die Osteuropäer.

Europameisterschaft 2020: Diese Teams sind qualifiziert

Die Spiele der EM 2020 finden in zwölf verschiedenen Städten in Europa statt. Zur Galerie
Die Spiele der EM 2020 finden in zwölf verschiedenen Städten in Europa statt. ©
Anzeige

Schweiz atmet auf - Irland verpasst vorzeitige Qualifikation

Aufatmen kann die Schweiz in der Gruppe D: Dank eines Treffers von Ex-Frankfurter Haris Seferovic (16.) und eines Eigentores von Edimilson Fernandez (90.) gewannen die Schweizer gegen Tabellenführer Irland und verkürzten den Rückstand auf Rang eins auf nur noch einen Zähler. Dass der ehemalige Wolfsburger Ricardo Rodriguez einen Elfmeter verschoss (77.), fiel nicht weiter ins Gewicht. Schweiz-Konkurrent Dänemark ist als Tabellenzweiter mit einem weniger absolvierten Spiel punktgleich mit den Iren, die sich mit einem Sieg wie die Spanier sicher qualifizieren hätten können.

Diesen Qualifikations-Ärger haben die Italiener nicht mehr: Gegen Liechtenstein mühte sich der bereits für die EM qualifizierte Weltmeister von 2006 aber zu einem 5:0- (1:0) Sieg bei Fußball-Zwerg Liechtenstein.Federico Bernadechi (2.), Andrea Belotti (70., 90.), Alessio Romagnoli (77.) und Stephan El Shaarawy (82.) erzielten die Treffer für die Südeuropäer - allerdings zum größten Teil erst sehr spät.

"Golden-Boy-Award" 2019 - Das sind die nominierten Spieler

Bayer-Leverkusen-Star Kai Havertz gehört neben Jadon Sancho, Moise Kean und Ansu Fati zu den 20 besten Jungstars Europas. Das sind die Nominierten für den Golden-Boy-Award. Zur Galerie
Bayer-Leverkusen-Star Kai Havertz gehört neben Jadon Sancho, Moise Kean und Ansu Fati zu den 20 besten Jungstars Europas. Das sind die Nominierten für den "Golden-Boy-Award". ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN