11. Juli 2019 / 19:51 Uhr

Sparda-Bank Integrations-Cup am Wochenende: SV Heringsdorf aus der LN-Region dabei

Sparda-Bank Integrations-Cup am Wochenende: SV Heringsdorf aus der LN-Region dabei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am Wochenende vom 13. bis 14. Juli steigt in Malente der SPARDA-Integrationscup.
Am Wochenende vom 13. bis 14. Juli steigt in Malente der SPARDA-Integrationscup. © SHFV
Anzeige

Unter dem Motto „Ein Ball, viele Gesichter“ reisen am kommenden Wochenende insgesamt 13 Mannschaften in den Uwe Seeler Fußball Park, um im Landesfinale des diesjährigen Sparda-Bank Integrations-Cup die Sieger zu ermitteln. Am Samstag, dem 13. Juli, spielen zunächst acht Herrenteams um den Gesamtsieg. Am Sonntag geht es dann für fünf Frauenmannschaften um den Titel. 

Anzeige
Anzeige

Den Auftakt des Integrationsturnier-Wochenendes machen am Samstag ab 11:00 Uhr die Herren. In zwei Vierergruppen spielen die Mannschaften um den Einzug in die Halbfinals, die um 14:15 Uhr parallel auf dem Kunstrasen- und Rasenplatz angepfiffen werden. Das Spiel um Platz 3 wird dann um 14:55 Uhr ausgetragen, ehe es um 15:25 Uhr um den Titel geht. Die Siegerehrung ist für 15:50 Uhr geplant. Das Turnier der Frauen am Sonntag wird bereits um 10:15 Uhr angepfiffen. Die fünf Teams spielen im Modus „Jeder gegen jeden“ um den Gesamtsieg. Die Siegerehrung der Frauen ist für 15:15 Uhr geplant.

SV Heringsdorf vertritt die LN-Region

In diesem Jahr ist das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen und verspricht spannende Spiele. Mit dem höchsten Integrationsquotienten (11,93) konnte sich bei den Herren die dritte Mannschaft vom SC Weiche Flensburg aus der Kreisliga Nord-West über das Qualifikationsturnier für das Finale qualifizieren. Als einziger Vertreter aus der LN-Region ist der SV Heringsdorf vertreten. Die Ostholsteiner treffen in ihrer Gruppe auf den TSV Lütjenburg ll, FC Offenbüttel sowie den MED SV aus Kiel, der sich über den Gewinn einer Wild-Card mit den meisten gesammelten Integrationspunkten im Verlauf der Rückrunde qualifizierte. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld der Herren, die am Samstag, dem 13. Juli ab 11 Uhr um den Sparda-Bank Integrations-Cup spielen, durch den FC Kilia Kiel sowie den MTV Schwabstedt, der sich im Winter als Ausrichter des Qualifikationsturniers qualifizieren konnten.

Eichholzer SV, TSV Pansdorf und die SG Dornbreite Moisling bei dem Turnier der Frauen dabei

Das Turnier der Frauen folgt am Sonntag. Der Start ist, anders als bei den Herren, um 10.15 Uhr. Hier hat sich mit Abschluss der Meisterschaftsrunde der FC Kilia Kiel als das Team mit dem höchsten Integrationsquotienten (4,17) einen Startplatz gesichert. Ebenso konnten sich der Eichholzer SV, SV Vineta Audorf ll, der TSV Pansdorf und die SG Dornbreite Moisling für das Landesfinale qualifizieren. Neben dem Pokal darf sich die beste Mannschaft an diesem Tag über ein Preisgeld in Höhe von 3.000 € freuen.

Schleswig-Holsteinische Vereine, die sich in besonderer Form um die Integration von ausländischen Spielerinnen und Spielern verdient gemacht haben, werden seit Jahren in diesem Kontext zielgerichtet finanziell gefördert. Insgesamt werden pro Saison etwa 30.000 Euro an 21 Vereine für ihre beeindruckende Integrationsarbeit ausgeschüttet. Der Eintritt für das Turnierwochenende ist frei. Wer nicht live vor Ort sein kann, hat dieses Jahr die Möglichkeit das Turnier im Livestream auf www.sporttotal.tv zu verfolgen.

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt