01. Dezember 2019 / 19:11 Uhr

Spektakel: SCW Göttingen und FC Gleichen spielen 5:5

Spektakel: SCW Göttingen und FC Gleichen spielen 5:5

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Der SCW spielt gegen FC Gleichen bei starkem Nebel.
Der SCW spielt gegen FC Gleichen bei starkem Nebel. © Brömsen
Anzeige

Bis auf zwei Begegnungen fielen in der Fußball-Bezirksliga sämtliche Spiele wegen schlechter Platzverhältnisse aus. Dafür erlebten rund 100 Zuschauer beim 5:5 (1:1) des SCW Göttingen gegen den FC Gleichen ein Spiel für die Geschichtsbücher.

Anzeige
Anzeige

Die Partie bewegte sich von Beginn an am Rande eines Abbruchs, weil starker Nebel die Sicht behinderte. Doch wer geglaubt hatte, die Akteure lassen sich davon beeindrucken, lag falsch: Besonders in der zweiten Hälfte entwickelte sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe mit ständig wechselnden Führungen.

Vor der Pause hatte Nkansah kurz nach dem Anpfiff für die Gleichener Führung gesorgt (2.), Weide traf auf der Gegenseite per Freistoß (23.). Nicht von ungefähr fielen die beiden Tore aus der Ferne – für die Torhüter waren die Schüsse durch das Wechselspiel von Nebel und Flutlicht schwer einzuschätzen.

Richtig zur Sache ging es dann nach Wiederanpfiff, als Nkansah zum zweiten Mal die Gästeführung erzielte (48.) und erneut Weide umgehend per Strafstoß ausglich (52.). Eine Minute später brachte Bukari die Gäste zum dritten Mal in Führung, doch Starke glich für die Weender aus (61.).

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Wer jetzt auf das 4:3 für Gleichen tippte, lag falsch, denn wieder Starke markierte die erste Weender Führung (66.), und in der Folge kam es zu einem Privatduell zwischen Starke und Denecke: Auf das 4:4 durch den FC-Torjäger (70.) folgten das 5:4 durch Starke (84.) und das 5:5 durch Denecke zum Endstand (86.).

Herausragend beim SCW waren Starke mit seinen drei Treffern und Weide, der neben seinen zwei Toren auch noch zwei weitere Treffer vorbereitete. Für Gleichen trafen Nkansah und Denecke jeweils doppelt.

„Für die Zuschauer war es ein Spektakel, aber ich spiele lieber 1:1“, sagte SCW-Trainer Alexander Krueger. „Die Partie war spiegelbildlich für unsere Hinrunde: Wir müssen immer eins mehr schießen als wir kriegen. Damit will ich sagen, dass wir noch nicht 90 Minuten lang Kontrolle über das Spiel haben. Das muss aber unser Anspruch sein.“ Der FC Gleichen hat mit dem 5:5 einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt geholt.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN