13. April 2021 / 12:01 Uhr

Spenden-Lauf gestartet: Fallersleber Fußballer suchen Teams, die sich beteiligen

Spenden-Lauf gestartet: Fallersleber Fußballer suchen Teams, die sich beteiligen

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Für die gute Sache: Auf Vorschlag von Co-Trainer Andrea Russo (2. v. r.) startete Bezirksligist VfB Fallersleben einen Spenden-Lauf.
Für die gute Sache: Auf Vorschlag von Co-Trainer Andrea Russo (2. v. r.) startete Bezirksligist VfB Fallersleben einen Spenden-Lauf. © Britta Schulze
Anzeige

Die Bezirksliga-Fußballer des VfB Fallersleben haben einen Spenden-Lauf gestartet. Das Team von Trainer Lars Ebeling möchte mit dem Geld lokale Betriebe unterstützen. Der Verein sucht nach weiteren Mannschaften, die sich der Aktion anschließen, um sie als Wettbewerb abzuhalten.

Online-Training, Team-Challenges, Individual-Training - Die Fußballer des Bezirksligisten VfB Fallersleben haben in der Zeit ohne Mannschaftssport schon zu mehreren Mitteln gegriffen, um sich auch ohne gemeinsames Training fit zu halten. Jetzt startet die Mannschaft von Trainer Lars Ebeling einen Spenden-Lauf. „Wir werden unsere Mitgliedsbeiträge für die Mannschaftskasse nutzen, um sie Menschen zukommen zu lassen, die dieses Geld gut gebrauchen können“, sagt Ebeling. „Es gibt Berufsfelder, die von der Corona-Pandemie sehr hart getroffen wurden, wir wollen einen Teil dazu beitragen, diesen Menschen zu helfen.“

Anzeige

Zehn Euro pro Spieler und Monat fließen fest in den Spenden-Topf, zudem kann sich jeder überlegen, ob und mit wie viel Geld er den Betrag pro gelaufenem Kilometer aufstocken möchte. Die Idee für den Spenden-Lauf hatte Co-Trainer Andrea Russo. Und wer soll das Geld bekommen? „Wir wollen unsere eigenen Sponsoren nicht aus den Augen verlieren, wie beispielsweise ein Reisebüro, über das wir unsere Mannschaftsfahrten buchen“, sagt Ebeling. Aber: „Wir wollen versuchen, weitere Betriebe zu unterstützen und schauen, wem wir etwas unter die Arme greifen können.“

Spenden-Lauf als Eigenmotivation

Mit Online-Training oder auch einer Team-Challenge, in der Kleingruppen gegeneinander angetreten waren und wöchentliche Übungen wie Kniebeugen, Liegestütze oder Balljonglieren absolvieren mussten, hielten sich die Fallersleber bisher fit. Zusätzlich kommen individuelle Übungen wie Laufeinheiten oder Kraftübungen. „Es gibt Spieler, die besitzen die Eigenmotivation, um sich selbstständig fit zu halten“, sagt Ebeling. Aber: „Auf Dauer und ohne ein Ziel vor Augen könnte bei dem einen oder anderen Spieler diese Motivation schwinden.“ Der Spenden-Lauf soll den VfB-Fußballern die nötige Motivation geben, um sich auch ohne Aussicht auf Mannschaftstraining weiter sportlich zu betätigen.

Wettbewerb gegen anderen Verein geplant

Der VfB sucht nicht nur nach Betrieben, die durch den Spenden-Lauf unterstützt werden sollen, die Fußballer würden ihre Vereins-interne Aktion gern ausweiten. „Wenn andere Mannschaften Interesse haben, können wir daraus einen Wettbewerb machen. Darüber würden wir uns sehr freuen“, sagt Ebeling. Sowohl Betriebe, die Unterstützung benötigen, als auch Vereine, die sich den VfB-Kickern anschließen möchten, können sich bei Fallerslebern melden.