17. November 2021 / 13:21 Uhr

Spiel in Zwickau abgesagt: 13 Corona-Fälle beim 1. FC Magdeburg

Spiel in Zwickau abgesagt: 13 Corona-Fälle beim 1. FC Magdeburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Da beim Team von Trainer Christian Titz (mi.) mehrere Covid-19-Befunde auftraten, muss das Spiel beim FSV Zwickau abgesagt werden.
Da beim Team von Trainer Christian Titz (mi.) mehrere Covid-19-Befunde auftraten, muss das Spiel beim FSV Zwickau abgesagt werden. © Getty Images
Anzeige

Corona-Ausbruch beim Drittliga-Spitzenreiter: Der 1. FC Magdeburg hat mehr als ein Dutzend Corona-Fälle zu beklagen. Die betroffenen Spieler sind isoliert, die Partie in Zwickau abgesagt.

Magdeburg. Drittliga-Tabellenführer 1. FC Magdeburg muss aufgrund zahlreicher Corona-Fälle das Spiel an diesem Samstag beim FSV Zwickau absagen. „Die Auswertung einer umfangreichen PCR-Testung der gesamten Mannschaft, des Trainerstabs und des direkten Mannschaftsumfeldes ergab am Dienstag insgesamt 13 positive Covid-19-Befunde“, teilte der FCM am Mittwoch mit. Da alle Spieler geimpft oder genesen sind, gab es laut Verein bisher ausschließlich milde Krankheitsverläufe.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Magdeburg befinden sich die betroffenen Spieler und die direkten Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Die Partie in Zwickau wurde vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) nach einem FCM-Antrag abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Für die kommenden Tage ist eine weitere umfangreiche PCR-Testung für die gesamte Mannschaft, den Trainerstab und das direkte Mannschaftsumfeld geplant.

Mehr zum Fußball

„Obwohl alle Spieler geimpft oder genesen waren, kam es zu diesen Durchbrüchen. Wir planen zeitnah Auffrischung-Impfungen, sogenannte Booster-Impfungen, für die Mannschaft“, sagte FCM-Sportchef Otmar Schork, der in seinem Team zuletzt „eine hohe Anzahl von Grippekranken“ beklagte. dpa