26. Mai 2018 / 18:06 Uhr

Spielabbruch in der B-Junioren Verbandsliga

Spielabbruch in der B-Junioren Verbandsliga

Mario Nagel
Weser-Kurier
Schiedsrichter aufgepasst!
Symbolfoto. © Imago
Anzeige

Die Partie zwischen dem ESC Geestemünde und dem FC Oberneuland muss beim Stand von 0:5 vorzeitig beendet werden

Anzeige
Anzeige

Nach 65 Minuten musste die B-Junioren Verbandsliga-Partie zwischen dem ESC Geestemünde und dem FC Oberneuland abgebrochen werden. Beim Stand von 5:0 für die Gäste löste ein Foul der Oberneulander eine Rudelbildung aus. Der gefoulte Geestemünder Akteur soll laut FCO-Trainer Jürgen Damsch aufgesprungen sein und seinem Gegenspieler mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Danach wurde die Situation unübersichtlich, viele Spieler tummelten sich nun auf einem engen Bereich. "Weitere ESC-Spieler sind auf meinen Spieler losgegangen und haben ihn geschlagen und getreten. Ich bin dann aufs Feld und habe meine Jungs, die auch dorthin gelaufen sind, vom Feld geholt", berichtet Jürgen Damsch. Das Endresultat waren dann vier Platzverweise gegen den ESC Geestemünde sowie eine Rote Karte gegen den FC Oberneuland. "Die ESC-Trainer Kai Künning und Stephan Obelbosse haben sich nach dem Spiel entschuldigt und sind laut ihren Aussagen auch direkt zurückgetreten", so Damsch. Kai Künning, der Trainer des ESC, bestätigte auf Nachfrage die Schilderung Damschs. "Das hatte mit Fußball nicht mehr zu tun. Die Schuld liegt ganz klar bei uns und ich habe daraus nun meine Konsequenzen gezogen. Da gibt es auch nichts zu beschönigen."

Mehr zur B-Junioren Verbandsliga Bremen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt