09. April 2018 / 15:41 Uhr

PSV Wismar unterliegt in Polz

PSV Wismar unterliegt in Polz

Bernhard Knothe
Ostsee-Zeitung
Marc Moslehner, Kapitän des PSV Wismar, hat mit seiner Mannschaft das Zeug für den Aufstieg.
Sein Fehlen machte sich bemerkbar: PSV-Kapitön Marco Rohloff. © Ulf Lange
Anzeige

Aufsteiger unterliegt mit 1:3 in Südmecklenburg.

Polz/Wismar. Nach dem 0:1 gegen den FC Schönberg musste Fußball-Landesligist PSV Wismar am Sonnabend in Dömitz gegen die Blau-Weißen aus Polz mit 1:3 (0:2) die zweite Niederlage nach der Winterpause hinnehmen. Trotzdem bleibt das Wismarer Team von Trainer Danny Pommerenke mit sieben Punkten Vorsprung auf die Polzer souveräner Tabellenfünfter.

Anzeige

„Es war eine schwere Partie für uns, denn mit Marcel Lewerenz, Bob Henschel, Marco Rohloff, Alexander Mednow und Kevin Teske fehlten mir wichtige Spieler bei diesem schweren Auswärtsspiel. Am Ende hatten die Hausherren mehr Glück bei ihren Aktionen“, so Pommerenke.

Mehr zum PSV Wismar

PSV Wismar: N. Kanter – Moslehner, Voß, Jeghiazarjan, Algie, Lingk, Gertz, Körner, Lorek, Taudte, Schwarz.
Tore: 1:0 Weidmann (17.), 2:0 De Oliveira (28.), 2:1 Moslehner (56.), 3:1 Weidmann (71.).
Schiedsrichter: Torsten Schünemann (Schwerin).

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.