08. Februar 2019 / 13:11 Uhr

Spieler der BG Göttingen bekommen nach Bayern-Rundreise freie Tage

Spieler der BG Göttingen bekommen nach Bayern-Rundreise freie Tage

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Erst noch die Gastspiele in München (hier gegen Vladimir Lucic) und Würzburg, dann Freizeit: Joanic Grüttner Bacoul (l.) hat einen Familienbesuch in Berlin geplant.
Erst noch die Gastspiele in München (hier gegen Vladimir Lucic) und Würzburg, dann Freizeit: Joanic Grüttner Bacoul (l.) hat einen Familienbesuch in Berlin geplant. © Swen Pförtner
Anzeige

Die Basketballer der BG Göttingen werden nach drei Auswärtsspielen in Folge einige freie Tage haben, die die Spieler unterschiedlich nutzen werden. Erst am 3. März wartet auf die Veilchen das nächste Pflichtspiel. Dann kommt der starke Aufsteiger Rasta Vechta nach Göttingen. 

Anzeige
Anzeige

Die längste Auswärtsfahrt der Saison steht für die Bundesliga-Basketballer der BG Göttingen an diesem Wochenende auf dem Spielplan: Die Veilchen setzen am Sonntag um 15 Uhr im Münchener Audi Dome ihre große Bayern-Rundfahrt beim noch immer ungeschlagenen Tabellenführer FC Bayern fort.

Nach dem Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag im oberfränkischen Bamberg folgt nun der Gastauftritt in München, ehe die Tour durch das größte deutsche Bundesland am Dienstag in Unterfranken mit dem Abendspiel bei s.Oliver Würzburg (20.30 Uhr) endet. Danach steht für die Mannschaft von Johan Roijakkers Freizeit an, schließlich steht wegen des Pokalfinal-Wochenendes und des Länderspielfensters mit zwei Spielen gegen Israel und Griechenland eine längere Punktspielpause an. Bevor die Veilchen zum Testspiel nach Antwerpen fahren (22. Februar), hat der niederländische Headcoach seinen Spielern fünf Tage frei gegeben – Zeit genug für einen Kurztrip.

BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2018/19

BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2018/19 Zur Galerie
BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2018/19 © Pförtner
Anzeige

Ein paar Tage Amsterdam

Den unternehmen Derek Willis und seine Frau Keely. Die beiden nutzen die freien Tage ihres ersten Europa-Aufenthalts, um regelmäßig große Städte zu erkunden. Sie waren schon in Prag und Berlin und hatten für die Februar-Urlaubstage Paris oder Amsterdam in der engeren Auswahl. Keely Willis hatte ihre Instagram-Follower in den vergangenen Tagen abstimmen lassen, wohin die Reise gehen sollte. „Hilfe! Wir versuchen einen weiteren Trip zu planen und brauchen Meinungen.“ 62 Prozent hatten für die französische Hauptstadt votiert, 38 Prozent für Amsterdam. Nun geht es in die niederländische Hauptstadt – zum zweiten Mal für das seit August vergangenen Jahres verheiratete Paar. „Wir heben uns Paris für später auf“, sagt Derek Willis.

Familienzeit in der Stadt

Auf ruhige Tage mit ihrem vier Monate alten Sohn Leno und Goldendoodle Cookie freuen sich Mathis und Catharina Mönninghoff. „Wir werden die Zeit als Familie hier in Göttingen genießen. Vielleicht machen wir spontan einen Kurztrip zu den Großeltern“, sagt der BG-Basketballer.

BG Göttingen: Darius Carter trainiert mit Maske

BG Göttingen: Darius Carter trainiert mit Maske Zur Galerie
BG Göttingen: Darius Carter trainiert mit Maske © Pförtner
LESENSWERT

Ausspannen in Berlin

Familienbesuch haben auch zwei weitere BG-Spieler für die fünf freien Tage geplant. Joanic Grüttner Bacoul zieht es in seine Heimatstadt Berlin. „Ich besuche meine Familie und werde mich mit Freunden treffen, um ein bisschen abzuschalten und Energie zu tanken. Eventuell wird noch spontan ein Kurztrip gebucht“, erzählt der 24-Jährige, hinter dem ereignisreiche Basketball-Wochen liegen. Immerhin gehörte er beim Sieg gegen Alba Berlin Ende Januar zu den Leistungsträgern der Veilchen, steuerte 15 Punkte zum Erfolg vor den eigenen Fans bei.

Treffen mit Eltern und Geschwistern

Auch Lenny Larysz wird seine Familie besuchen. „Ich hatte zuletzt wenig Zeit für Besuche in Hamburg, vor zweieinhalb Wochen war ich spontan mal für einen Tag zu Hause. Nun kann ich etwas länger bleiben“, erzählt der 21-Jährige. Er freut sich auf seine Eltern und seine beiden jüngeren Geschwister. Vorher konzentriert er sich auf die Begegnung in München. „Wir können dort ohne Druck aufspielen, haben hoffentlich Spaß dabei und sollten nicht verkrampfen“, sagt der Basketballer. „Vielleicht können wir ja auch ähnlich überraschen wie bei dem Sieg gegen Alba Berlin.“

In jedem Fall werden die Göttinger am Sonntag ausgeruhter als das FCB-Starensemble an den Start gehen. Das musste sich nämlich am Freitagabend beim baskischen Traditionsverein Baskonia Vitoria-Gasteiz in der Euroleague behaupten. Die 15500 Zuschauer fassende Arena dort gilt als ein Hexenkessel. Beide Mannschaften sind direkte Konkurrenten im Kampf um die Playoff-Plätze.

Mehr vom Göttinger Sport

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt