04. April 2018 / 12:22 Uhr

Spieler des Spieltags: Kevin Vollmer vom Eckernförder SV

Spieler des Spieltags: Kevin Vollmer vom Eckernförder SV

Jürgen Griese
Kieler Nachrichten
Kevin Vollmer vom Eckernförder SV
Kevin Vollmer vom Eckernförder SV © Jürgen Griese
Anzeige

Innenverteidiger hat einen Stammplatz in der Elf von Trainer Töns Dohrn

Gemeinsam mit Franz Philip Tuchen oder Lars Puphal bildet Kevin Vollmer die Innenverteidigung des Eckernförder SV, aus dessen Team er seit seinem Wechsel vor zwei Jahren vom Lokalrivalen Team Förde nicht mehr wegzudenken ist. Auf Anhieb eroberte sich Vollmer einen Stammplatz in der Elf von Trainer Töns Dohrn, mit der gleich in seiner ersten Saison als Tabellensiebenter die Qualifikation für die Landesliga Schleswig schaffte. Die ist jetzt 20 Spiele nach dem Aufstieg, stark gefährdet. „Aber ich glaube, dass wir uns noch um ein oder zwei Plätze nach oben verbessern können.

Anzeige
Mehr zur Landesliga Schleswig

Das sind die nächsten Gegner für Holstein Kiel:

6. Mai, 15.30 Uhr: bei Fortuna Düsseldorf Zur Galerie
6. Mai, 15.30 Uhr: bei Fortuna Düsseldorf ©

Die Spiele gegen unmittelbaren Konkurrenten stehen alle noch bevor und wenn wir uns dann ein wenig cleverer als zuletzt anstellen, wird es für den Klassenerhalt reichen“, glaubt Vollmer, der beim 2:3 gegen die Husumer SV unfreiwillig zur spielentscheidenden Figur werden sollte: Ein Husumer Gegenspieler schoss ihm aus kurzer Distanz den Ball an den Körper, woraufhin der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied: „Es war die Schulter, bestenfalls der Oberarm“, versichert Vollmer, vermutet aber, dass dem Schiedsrichter ein vorhergegangenes Zucken in Richtung Ball nicht entgangen war. „Diese Niederlage ist jedenfalls ärgerlicher als die in Gettorf, weil wir diesmal nah dran waren“, sagt Vollmer.