09. Dezember 2019 / 18:42 Uhr

Spieler, Trainer und Sportchef in Duisburg: Ex-Bundesliga-Profi Detlef Pirsig gestorben

Spieler, Trainer und Sportchef in Duisburg: Ex-Bundesliga-Profi Detlef Pirsig gestorben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Detlef Pirsig - hier im Jahr 2013 bei einem Drittliga-Spiel des MSV Duisburg gegen Hansa Rostock - ist im Alter von 74 Jahren gestorben. 
Detlef Pirsig - hier im Jahr 2013 bei einem Drittliga-Spiel des MSV Duisburg gegen Hansa Rostock - ist im Alter von 74 Jahren gestorben.  © imago sportfotodienst/Revierfoto
Anzeige

Trauer beim MSV Duisburg: Detlef Pirsig ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Pirsig war als Spieler, Trainer und Sportdirektor für die Meidericher, die derzeit in der 3. Liga spielen, aktiv gewesen. Die Familie informierte den langjährigen Klub Pirsigs über den Trauerfall.

Anzeige
Anzeige

Der frühere Bundesligaprofi Detlef Pirsig ist am Montag im Alter von 74 Jahren gestorben. Dies teilte die Familie seinem langjährigen Klub MSV Duisburg mit. „Die Zebra-Familie trauert um MSV-Legende Detlef Pirsig“, twitterte der Fußball-Drittligist. Pirsig hatte für den MSV 337 Bundesligaspiele bestritten und war zudem als Trainer und Sportdirektor für den Klub tätig.

Als Spieler erreichte der Innenverteidiger mit den Duisburgern 1975 das DFB-Pokalfinale, als Trainer gewann er mit dem Klub 1987 die deutsche Amateurmeisterschaft. Von 2000 bis 2003 war Pirsig Sportdirektor beim MSV, danach auch im Vorstand tätig. 2014 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bis zuletzt habe Pirsig, der sich selbst einmal "Hacker" genannt hatte, die Heimspiele des MSV besucht, obwohl er schon schwer krank gewesen sei, schreiben die Meidericher auf der Klub-Homepage. Das Mitgefühl gelte der Lebensgefährtin, der Familie und den Freunden des Verstorbenen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt