31. Januar 2021 / 20:59 Uhr

Spielmacher im Sommer weg: SC DHfK Leipzig verliert Weber wohl an Magdeburg

Spielmacher im Sommer weg: SC DHfK Leipzig verliert Weber wohl an Magdeburg

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
Philipp Weber
Ab Sommer wird Philipp Weber (l.) wohl nicht mehr für den SC DHfK Leipzig spielen. © Getty Images
Anzeige

Eigentlich wollte der SC DHfK Leipzig mit Philipp Weber verlängern. Doch nach neusten Informationen wird der Rückraumspieler wohl in der kommenden Saison für den SC Magdeburg auflaufen. Am Montag will der Verein dazu Stellung beziehen.

Leipzig. Die Frage rund um Philipp Webers Zukunft beim SC DHfK Leipzig steht schon lange im Raum. Der Führungsspieler der Sachsen spielt seit Jahren auf hohem Niveau, hat sich in dieser Saison erneut in bestechender Form gezeigt und nahm auch bei der Handball Weltmeisterschaft in Ägypten eine wichtige Rolle im Team von Bundestrainer Alfred Gislason ein. Nun soll das Rückraum-Ass laut Bild einen Vertrag beim SC Magdeburg unterschrieben haben. Beide Vereine wollten dazu am Sonntag noch keine Stellung beziehen.

Anzeige

Der SC DHfK Leipzig will die Zukunftspläne rund um die Personalie Weber am Montag um 14 Uhr verkünden. Sollte Weber zu dem Ost-Rivalen wechseln, müsste Leipzig-Coach André Haber einen sehr wichtigen Teil der Mannschaft zeitnah ersetzen. Eine Option für den 34-Jährigen ist dabei sicherlich Luca Witzke, der in der letzte Saison auf sich aufmerksam gemacht hatte – durch eine Knieverletzung allerdings lange auf Spieleinsätze verzichten musste.

Mehr zum SC DHfK Leipzig

Weber hat in Leipzig noch einen Vertrag bis zum Sommer. Laut Bild hat er bei den Magdeburgern nun bis 2023 unterschrieben. Sollte der Wechsel ins Team von Cheftrainer Bennet Wiegert zur nächsten Saison erfolgen, kann sich Weber Spiele im europäischen Wettbewerb erhoffen.