30. August 2019 / 12:28 Uhr

Spitzenreiter gastiert in Renshausen

Spitzenreiter gastiert in Renshausen

Filip Donth
Göttinger Tageblatt
Der FFC Renshausen hat eine schwere Aufgabe vor sich: Gegner Eintracht Braunschweig gewann sein Auftaktspiel mit 11:2. |
Der FFC Renshausen hat eine schwere Aufgabe vor sich: Gegner Eintracht Braunschweig gewann sein Auftaktspiel mit 11:2. © Helge Schneemann
Anzeige

Am zweiten Spieltag der Frauenfußball-Oberliga treten der FFC Renshausen und Sparta Göttingen auf heimischen Plätzen an. Der ESV Rot-Weiß Göttingen muss dagegen auswärts ran.

Anzeige
Anzeige

Die Oberliga-Fußballerinnen des FFC Renshausen treffen am Sonntag, 1. September, auf Tabellenführer Eintracht Braunschweig. Anpfiff der Partie ist um 11 Uhr. Der ESV Rot-Weiß Göttingen gastiert zeitgleich beim FC Eintracht Northeim. Um 13 Uhr empfängt Schlusslicht Sparta Göttingen den MTV Barum.

FFC Renshausen – Eintracht Braunschweig. Die Gäste schossen sich mit einem 11:2-Kantersieg gegen Sparta Göttingen am ersten Spieltag an die Spitze der Tabelle. Der FFC Renshausen dagegen findet sich nach der ersten Ligabegegnung der neuen Saison auf einem Abstiegsrang wieder. Die Mannschaft von Trainerin Katharina Heuerding unterlag dem ESV Rot-Weiß mit 0:4. Besonders gewarnt sollte Renshausen vor Eintracht-Stürmerin Lin Meyer sein: Die ehemalige Erstligaspielerin netzte gegen Sparta gleich viermal.

FC Eintracht Northeim – ESV Rot-Weiß Göttingen. Nach dem gelungenen Saisonauftakt gegen Renshausen will die Mannschaft von Trainer Kevin Martin gegen Northeim nachlegen. Für die Eintracht ist es das erste Saisonspiel. Die Gastgeberinnen habe kurz vor Ende der Transferphase noch eine spektakuläre Verpflichtung getätigt: U19-Nationalspielerin Anna-Lena Riedel wechselt vom FF USV Jena an die Rhume. „Ich glaube, das Paket stimmt hier für alle Seiten: Spielerin, Mannschaft und Verein. Natürlich ist Anna-Lena sportlich eine Bereicherung und Verstärkung für das Team“, sagt Eintracht-Trainer Florian Becker. „Mit Northeim kommt ein unbekanntes Blatt in die Liga, aber ich glaube, dass die Eintracht kein normaler Aufsteiger ist. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe“, so ESV-Trainer Kevin Martin.

Mehr zum Sport in der Region

Sparta Göttingen – MTV Barum.Beide Teams kassierten zum Auftakt eine Niederlage. Dabei kam Sparta bei der 2:11-Pleite gegen Braunschweig besonders unter die Räder. Einziger Lichtblick gegen Braunschweig waren die zwei Treffer von Juliane Schuh. Für die Göttingerinnen ist im ersten Heimspiel also Wiedergutmachung angesagt. Der MTV Barum unterlag dem FC Pfeil Broistedt am ersten Spieltag mit 2:4.

Von Filip Donth

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt