25. August 2017 / 16:01 Uhr

Spitzenreiter Wedes-Wedel genießt den Augenblick

Spitzenreiter Wedes-Wedel genießt den Augenblick

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Es läuft: Wilsche (l.) führt die Kreisliga-Tabelle an, Wedes-Wedel (r.) steht in der 1. Kreisklasse 2 ganz vorn.
Es läuft: Wilsche (l.) führt die Kreisliga-Tabelle an, Wedes-Wedel (r.) steht in der 1. Kreisklasse 2 ganz vorn. © Cagla Canidar
Anzeige

Wohin zeigen die Formkurven? Der dritte Spieltag des Fußball-Kreises Gifhorn steht an und wird in dieser Frage zumindest teilweise Aufschluss geben.

Anzeige
Anzeige

Viele Ausfälle, keine Tore – die noch junge Saison im Gifhorner Fußball-Kreis hält für manche Teams schon die ersten Probleme bereit. Für andere – wie den SV Wedes-Wedel – läuft’s dagegen prächtig.

Kreisliga GF


*VfL Vorhop* Die Vorhoper kassierten bislang zwei Niederlagen, gehen personell am Stock. „Wir haben vier Verletzte, zwei Urlauber und einen kleinen Kader“, so Vorhops Coach Thorsten Thielemann. „Das ist nicht leicht, aber wir versuchen, das Beste daraus zu machen.“ Und zwar auch am Sonntag gegen den favorisierten VfL Wittingen. Thielemann: „Wir nehmen den Kampf an. In einem Heimspiel kann alles passieren.“


*SV Groß Oesingen* „Uns erwartet das spielstärkste Team der Liga“, so SV-Coach Torben König vor dem Auftritt am Sonntag bei Primus VfR Wilsche/Neubokel. Aber: Oesingen gelang gegen Bezirksliga-Absteiger MTV Wasbüttel zuletzt immerhin ein 0:0. König: „Wir werden versuchen, unser Spiel durchzudrücken. Das wird nicht leicht, aber wir wollen gewinnen.“


*SV Meinersen* Einen Punkt gab’s beim Auftakt-0:0 beim VfL Knesebeck, auf ein Tor wartet Meinersen noch. „In Knesebeck haben wir viel liegengelassen“, so SVM-Trainer Ulrich Laudien. „Ich hoffe, wir treffen am Sonntag endlich.“ Dann ist der Wesendorfer SC zu Gast. Laudien: „Wir sind selbstbewusst, wollen das Spiel selbst gestalten. Wenn es weniger Chancen gibt, dafür aber ein paar Tore, könnte ich damit leben.“

1. Kreisklasse GF 2


*SV Wedes-Wedel* Nach zwei Spieltagen grüßt Wedes-Wedel von der Tabellenspitze. „Wir sind besser als erwartet gestartet und genießen den Augenblick“, freut sich SV-Trainer Greg White, dessen Team am Sonntag das Schlusslicht VfB Gravenhorst erwartet. „Die Brocken kommen erst noch. Aber man muss gegen jede Mannschaft erst einmal gewinnen.“

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt