10. September 2019 / 18:11 Uhr

Splonskowskis Gala reicht Adenstedt nicht

Splonskowskis Gala reicht Adenstedt nicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gala-Auftritt: Gleich 15 Tore erzielte Anna Splonskowski für Adenstedt.
Gala-Auftritt: Gleich 15 Tore erzielte Anna Splonskowski für Adenstedt. © Foto: Ralf Büchler
Anzeige

Mit einer vermeidbaren Heim-Niederlage sind die Regionsoberliga-Handballerinnen der SG Adenstedt in die neue Saison gestartet. Daran konnte auch die bärenstarke Anna Splonskowski nichts ändern. Sie erzielte gleich 15 Tore. Doch in der 48. Minute lagen die Gastgeber gegen die HG Elm das letzte Mal in Front.

Anzeige
Anzeige

„Zum Anfang der Partie sah es vielversprechend aus“, sagte SGA-Co-Trainer Frank Pfeiffer.

SG Adenstedt – HG Elm 26:28 (12:12). 7:4 führten die Adenstedterinnen. Allein fünf Tore davon erzielte die überragende Anna Splonskowski, die insgesamt auf 15 Treffer kam. Doch auch sie konnte nicht verhindern, dass die Gäste nach 40 Minuten beim 18:17 erstmals in Führung gingen. „Leider war unsere Abwehr zu Saisonbeginn nicht aggressiv genug. Die gegnerischen Rückraumspielerinnen konnten häufig ungehindert werfen“, resümierte Pfeiffer. Er bemängelte, dass nicht schnell genug verschoben wurde.

Ein weiterer Grund für die Heimniederlage war die schlechte Chancenauswertung. „Wir haben in einigen Szenen zu schnell oder zu unkonzentriert abgeschlossen“, bilanzierte Pfeiffer. Das nutzten die Gäste um Torjägerin Julie Binner aus.

SGA: Splonskowski (15/7), Giesemann (3/1), Rieck-Mai (1), Hoffmann (1), Bertram (1), Rauls (1), Zellmann (1), Teichmann (1), Kegelmann (1), Damian (1).

Von Hartmut Butt

Mehr Handball aus der Region

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt