04. Mai 2020 / 07:27 Uhr

Sport frei! Sachsens Freiluftanlagen wieder geöffnet

Sport frei! Sachsens Freiluftanlagen wieder geöffnet

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
Leichtathletik-Laufbahn und zweigeteilte Tribüne des Dr. Fritz-Fröhlich-Stadion in Regis-Breitingen.
Ab Montag wird wieder etwas Leben auf die sächsischen Sportplätze zurückkehren © Udo Zagrodnik
Anzeige

Die Vereine im Freistaat freuen sich auf den Neustart und atmen auf. Ab Montag kann erstmals seit dem 16. März wieder Vereinssport getrieben werden, natürlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Worauf die Sportler schon lange sehnlichst warten, wird am Montag im Freistaat Sachsen Wirklichkeit. Die Freiluftanlagen werden trotz der noch nicht überwundenen Pandemie geöffnet. Es kann auch jenseits der Parks, Wälder und Seen wieder an der frischen Luft Vereinssport getrieben werden. Die Regelung schließt keine Sportarten aus, macht aber unter anderem zur Bedingung, dass Sportler und Trainer jederzeit einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Das Training soll in kleinen Gruppen unter Einhaltung der Hygienevorschriften stattfinden. Sportartspezifische Fragen beantworten die Landesfachverbände.

Mehr zu Sportmix

Froh sind auch die Leipziger Tennis-Vereine, die seit Wochen mit ihren präparierten Anlagen in den Startlöchern stehen. So öffnen ab 10 Uhr erstmals seit 16. März die Tore beim Leipziger SC 1901 in der Pistorisstraße. „Für unsere Abteilungen Tennis, Fußball und Hockey legen wir Hygiene-Konzepte vor“, sagt Geschäftsführer Norbertas Sieber, selbst aktiver Hockeyspieler. Aktuell zählt der Schleußiger Traditionsverein exakt 988 Mitglieder. Auf den 13 Tennis-Plätzen erfolgt der Startschuss für viele LSC-Teams – aber auch für Leipzigs größte Tennis-Schule.

Mit Rolf Becker