08. September 2020 / 14:24 Uhr

Alternativlos: SPORTBUZZER-Hallenpokal wird es in der Saison 2020/21 nicht geben

Alternativlos: SPORTBUZZER-Hallenpokal wird es in der Saison 2020/21 nicht geben

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Traurige Gesichter, wie hier bei den E-Junioren des TSV Bemerode, passen zur Entscheidung des Kreisvorstandes.
Traurige Gesichter, wie hier bei den E-Junioren des TSV Bemerode, passen zur Entscheidung des Kreisvorstandes. © Nicola Wehrbein
Anzeige

Mit dieser Entscheidung ist zu rechnen gewesen, die Verantwortlichen des NFV-Kreises Region Hannover haben sie sich aber nicht leicht gemacht. Nun ist aber offiziell: Den SPORTBUZZER-Hallenpokal wird es in der Saison 2020/2021 nicht geben.

Anzeige

"Mir wird in diesem Winter etwas fehlen", sagt Steffi Pätsch, Vorsitzende des Mädchen- und Frauenausschusses, stellvertretend für alle Nachwuchskicker in und um Hannover. Die traurige Nachricht: Den SPORTBUZZER-Hallenpokal, die inoffizielle Hallen-Kreismeisterschaft der Junioren und Juniorinnen, wird es in der Saison 2020/2021 nicht geben.

Diese Entscheidung des NFV-Kreises Region Hannover ist infolge der Corona-Pandemie sicherlich zu erwarten gewesen. Vielleicht war sie sogar alternativlos. Es allerdings schwarz auf weiß zu lesen, macht dann doch betroffen.

Bilder vom SPORTBUZZER Hallenpokal - Finale der D-Juniorinnen in Uetze

Gut gemacht: D-Juniorinnen-Coach Fabian Kaden vom VfL Eintracht Hannover II klatscht mit Keeperin Lien ab. Zur Galerie
Gut gemacht: D-Juniorinnen-Coach Fabian Kaden vom VfL Eintracht Hannover II klatscht mit Keeperin Lien ab. ©

180 Vereine, 827 Mannschaften, 9000 Nachwuchsfußballer - das sind die beeindruckenden Zahlen aus dem Vorjahr gewesen. Kreisvorsitzender Jens Grützmacher erinnert sich allerdings auch noch gut an das große Endturnier am 1. März beim SV Uetze 08. Tags zuvor war in Uetze-Eltze der erste Corona-Fall in der Region Hannover bekannt geworden.

"Das Risiko ist zu groß"

"Wir haben überlegt, ob wir das Finale absagen", sagt Grützmacher rückblickend. Die Endrunde ging über die Bühne, die neue Auflage in der Saison 2020/2021 wird ersatzlos gestrichen. "Das Risiko, die Infektionsketten zu multiplizieren, gepaart mit dem Aufwand für uns und die Vereine ist einfach zu groß", sagt Thomas Grünwald, kommissarischer Vorsitzender des Jugendausschusses.

Mehr aus der Region

"Wir haben lange gegrübelt, aber es geht ja nicht anders momentan", ergänzt Grützmacher. "Es tut uns leid, das ist auch unser Highlight im Sportjahr. Wir sind ja froh, dass es am Wochenende draußen wieder losgegangen ist."

"Das funktioniert einfach nicht"

Die Überlegungen sind vielleicht an einem Beispiel ganz gut festzumachen: Eine Vorgabe der Stadt Hannover war es, dass drei Quadratmeter für jede Person in der Sporthalle vorhanden sein muss. "Das funktioniert einfach nicht", sagt Grünwald. "Deswegen haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, den Hallenpokal in diesem Jahr ausfallen zu lassen."