15. Dezember 2019 / 09:00 Uhr

SPORTBUZZER-Matchday: Der VfL Wolfsburg vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach

SPORTBUZZER-Matchday: Der VfL Wolfsburg vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der VfL Wolfsburg empfängt Borussia Mönchengladbach
Der VfL Wolfsburg empfängt Borussia Mönchengladbach © dpa
Anzeige

Der Spitzenreiter kommt in die VW-Arena: Am Sonntag um 15.30 Uhr empfängt der VfL Wolfsburg Borussia Mönchengladbach. Alle Infos zum Spiel gibt es hier.

Anzeige
Anzeige

Anstoß

15.30 Uhr (Sonntag) in der VW-Arena

Der VfL-Gegner

In den vergangenen acht Partien verlor Borussia Mönchengladbach nur einmal – beim 0:2 Mitte November bei Union Berlin. Mit 31 Punkten steht die Elf von Trainer Marco Rose vorn in der Tabelle – und hat am vergangenen Wochenende Meister Bayern München geschlagen..

Schiedsrichter

Felix Brych (München).

TV

Live auf Sky (Pay-TV),
Zusammenfassung im NDR-Fernsehen ab 21.45 Uhr.

Voraussichtliche Aufstellungen

VfL: Casteels – Bruma, Guilavogui, Brooks – William, Schlager, Arnold, Roussillon – Mehmedi, Weghorst, Victor.

Es fehlen: Tisserand (Gelbsperre), Camacho (Sprunggelenkverletzung), Klinger (Handverletzung).

St. Etienne: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Kramer, Hofmann – Benes – Herrmann, Plea, Thuram.

Es fehlen: Zakaria (Gelbsperre), Müsel (Knie-OP), Poulsen (Bänderriss im Sprunggelenk)

Das ist der VfL-Spielpan für die Hinrunde 2019/20

<b>16. Spieltag:</b> VfL Wolfsburg - Schalke 04 / 18. Dezember (20.30 Uhr) Zur Galerie
16. Spieltag: VfL Wolfsburg - Schalke 04 / 18. Dezember (20.30 Uhr) ©

Was die Trainer sagen

Oliver Glasner (VfL): "Auch wenn Gladbach eine sehr starke Saison spielt, muss man auch sagen, dass es schwer ist, diese Art von Spiel alle drei Tage auf den Platz zu bringen. Und man bekommt trotz allem immer als Gegner gegen die Fohlen seine Chance. Das wird auch dieses Mal wieder so ein. Wir werden dann nur hoffentlich etwas effizienter damit umgehen als in den vergangenen Spielen."

Marco Rose (Mönchengladbach): ""Unser nächstes Ziel ist es, am Sonntag den Kopf und die Brust raus zu strecken und eine gute Leistung auf den Platz zu bringen. Wir wollen ein Signal aussenden, dass wir da sind. Wir wollten eigentlich möglichst auf vielen Hochzeiten lange dabei sein und viele Jungs zum Spielen bringen. Das haben wir nicht mehr. Jetzt legen wir tatsächlich den vollen Fokus auf die Bundesliga."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Das letzte Duell

Zuletzt waren beide Mannschaften am 23. Februar aufeinandergetroffen – der VfL gewann das Duell bei der Borussia mit 3:0. Yannick Gerhardt hatte das 1:0 erzielt, dann folgte ein Doppelpack von Admir Mehmedi. Es war keine Fußball-Feinkost vom VfL, aber gnadenlos effizient.

Das größte VfL-Plus

Gegen keinen anderen Verein gewann der VfL so viele Bundesliga-Spiele wie gegen die Borussia (21). Wolfsburg ist seit 14 Bundesliga-Heimspielen gegen Gladbach ungeschlagen (elf Siege, drei Remis) – gegen keinen anderen Verein war der VfL im Oberhaus jemals so lange ohne Heimniederlage. Die letzte Heimpleite liegt 16 Jahre zurück.

Die Doppel-100

Schön: Koen Casteels bestreit am Sonntag sein 100. Bundesliga-Spiel für den VfL. Nicht schön: Der VfL kann die 100. Heimniederlage seiner Bundesliga-Geschichte kassieren.