24. Mai 2019 / 22:14 Uhr

SPORTBUZZER Network Night in Berlin - Effenberg: „Die ganze Stadt dreht sich um den Pokal“

SPORTBUZZER Network Night in Berlin - Effenberg: „Die ganze Stadt dreht sich um den Pokal“

Sebastian Harfst
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die SPORTBUZZER Network Night in Berlin mit vielen Promis aus Sport, TV und Medien.
Die SPORTBUZZER Network Night in Berlin mit vielen Promis aus Sport, TV und Medien. © Jens Oellermann
Anzeige

Promis, Party, Pokalfinale: Der SPORTBUZZER gastiert mit seiner zweiten Network Night in Berlin. In der Sky Solar Bar in Berlin-Kreuzberg haben sich einen Tag vor dem DFB-Pokal-Finale zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig mehr als 200 geladene Gäste aus Sport, Wirtschaft und Medien die Klinke in die Hand gegeben. Bayern-Legende Stefan Effenberg bereitete das Publikum auf das Endspiel vor.

Anzeige
Anzeige

Mehr als 200 geladene Gäste aus Sport, Wirtschaft und Medien, eine coole Location über den Dächern der Bundeshauptstadt: Der SPORTBUZZER hatte am Freitagabend zur zweiten Network Night geladen. Unter den Gästen in der Sky Solar Bar in Berlin-Kreuzberg: FC-Bayern-Legende Stefan Effenberg, Trainer Mirko Slomka und die TV-Moderatorinnen Andrea Kaiser und Verena Wriedt. Die genoss zunächst den Ausblick über Berlin: „Wir sind extra pünktlich gekommen, um den Sonnenuntergang genießen zu können“, sagte sie. Von Höhenangst keine Spur: „Sensationell, allein die Fahrt hinauf mit dem Aufzug“, ergänzte Kaiser.

So lief die erste SPORTBUZZER Network Night

Am Vorabend des DFB-Pokal-Finales im Olympiastadion drehten sich die Gespräche der Gäste logischerweise zunächst vor allem um das anstehende Endspiel zwischen Rekordmeister und –pokalsieger FC Bayern München und dem Finaldebütanten RB Leipzig. Die großen Fragen vor dem Anpfiff an diesem Samstag (20 Uhr, ARD und Sky): Bleibt Niko Kovac Bayern-Trainer? Kann Nationaltorhüter Manuel Neuer seine jüngste Verletzungshistorie ausblenden und den Münchnern den Rückhalt bieten, den sie gegen die schnellen Leipziger Stürmer um den angeblich von den Bayern umworbenen Timo Werner brauchen? Überhaupt RB: Die sächsische Rasselbande von Trainer Ralf Rangnick hat die Fußball-Bundesliga vor allem in der Rückrunde mächtig aufgemischt, lief am Ende auf Tabellenplatz drei ein und darf sich nun auf hochkarätige Gegner in der Champions League freuen.

SPORTBUZZER Network Night in Berlin: Die besten Bilder

Die zweite <b>SPORT</b>BUZZER Network Night in Berlin - mit vielen Promis und guten Gesprächen. Im Bild: Bayern-Legende Stefan Effenberg und Fußballchef Heiko Ostendorp. Zur Galerie
Die zweite SPORTBUZZER Network Night in Berlin - mit vielen Promis und guten Gesprächen. Im Bild: Bayern-Legende Stefan Effenberg und Fußballchef Heiko Ostendorp. ©
Anzeige

Stefan Effenberg im SPORTBUZZER-Talk vor dem Pokalfinale: Kovac bleibt beim FC Bayern

Für Kultreporter Rolf „Rollo“ Fuhrmann ist klar, wer am Samstag den Pokal holt: die Bayern. „Die sind in solchen Situationen einfach unheimlich fokussiert“, sagte er. TV-Kollegin Kaiser stimmte ihm zu. „Ich würde es aber auch dem Underdog gönnen“, schränkte sie ein.

Die zweite SPORTBUZZER Network Night im Video

Im Talk mit SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp sprach Bayern-Ikone Stefan Effenberg über die Besonderheiten des Wettbewerbs, der im Berliner Olympiastadion traditionell entschieden wird: „Mit relativ wenig Spielen kannst Du einen Pokal gewinnen. Das ist der Reiz.“ Das Finalwochenende versprühe zudem ein besonderes Flair. „Alles dreht sich dann in der Stadt um den Pokal“, so Effenberg, der den Cup in seiner Karriere mit Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern gewann. Er gab zudem für zwei der großen Fragen des Abends einfache Antworten. So prognostiziert Effenberg, dass Kovac bei Bayern bleibt – und dort dann auf Nationalstürmer Werner setzen kann. Mal sehen …

DFB-Pokal: Das sind die Tor- und Titelrekorde

Beim Pokal-Finale in Berlin geht es neben dem Titel auch um einen Platz im Fußball-Olymp. Zur Galerie
Beim Pokal-Finale in Berlin geht es neben dem Titel auch um einen Platz im Fußball-Olymp. ©

#GABFAF im Fokus der SPORTBUZZER Network Night

Gleichsam im Fokus bei der SPORTBUZZER Network Night, die unterstützt wird von TVN Sports Media und t-online.de: Das vom SPORTBUZZER gegründete Gemeinsame Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs #GABFAF. Im März gegründet hat das Projekt, das von Stars wie Torwart-Titan Oliver Kahn, ZDF-Sportstudio-Moderator Jochen Breyer und Nationalspieler Lars Stindl unterstützt wird, bereits zahlreiche Unterstützer gewonnen, Missstände im Amateurfußball aufgezeigt und praktische Hilfe angeschoben. Der Klub der #GABFAF-Supporters steigt stündlich: Wer sich jetzt auf gabfaf.de/supporter einträgt, erhält regelmäßig Informationen über #GABFAF-Projekte per E-Mail und verschiedene Vergünstigungen.

Großer Fußball, kleiner Fußball, jede Menge Spaß: Die Gäste genossen jedenfalls den Abend im 16. und 17. Stockwerk.

Das sind die #GABFAF-Unterstützer

Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. Zur Galerie
Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt