27. Mai 2020 / 07:27 Uhr

SPORTBUZZER-Schalte: Michael Rummenigge analysiert Top-Spiel BVB gegen FC Bayern

SPORTBUZZER-Schalte: Michael Rummenigge analysiert Top-Spiel BVB gegen FC Bayern

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern München hat mit dem Sieg bei Borussia Dortmund einen großen Sprung Richtung Meisterschaft gemacht. SPORTBUZZER-Kolumnist Michael Rummenigge und RND-Sportchef Heiko Ostendorp diskutieren über das Topspiel.
Der FC Bayern München hat mit dem Sieg bei Borussia Dortmund einen großen Sprung Richtung Meisterschaft gemacht. SPORTBUZZER-Kolumnist Michael Rummenigge und RND-Sportchef Heiko Ostendorp diskutieren über das Topspiel. © dpa-Pool
Anzeige

Michael Rummenigge analysiert in der SPORTBUZZER-Schalte das Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Was der ehemalige Top-Spieler über das Traumtor von Joshua Kimmich und die Meisterchancen des FCB sagt, seht ihr hier im Video.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München hat das Topspiel der Bundesliga für sich entschieden. Der 1:0 -Sieg bei Borussia Dortmund ist bereits eine kleine Vorentscheidung im Meisterschafts-Kampf der Bundesliga. Sieben Punkte Vorsprung hat Tabellenführer FCB nun auf den ärgsten Verfolger BVB. Nach dem Spitzenspiel folgt nun die Analyse: SPORTBUZZER-Kolumnist Michael Rummenigge, der für beide Klubs als Profi aktiv war, analysiert in der neuesten Ausgabe der SPORTBUZZER-Schalte mit RND-Sportchef Heiko Ostendorp das Ergebnis des Bundesliga-Klassikers.

Mehr vom SPORTBUZZER

Was Rummenigge jetzt zum Titelkampf sagt, warum Roman Bürki am Lupfer-Gegentreffer durch Joshua Kimmich nicht ganz unschuldig war - und was er über die umstrittene Handspiel-Szene von Jerome Boateng denkt, seht ihr hier im Video.

SPORTBUZZER-Schalte mit Michael Rummenigge zum Bundesliga-Topspiel

Michael Rummenigge will FC Bayern "noch nicht gratulieren"

Borussia Dortmund hat sich aus dem Kampf um die deutsche Meisterschaft mit der Niederlage quasi verabschiedet: „Wir haben ein gutes Polster auf Dortmund. Für sie wird es mental schwierig, da dran zu bleiben“, sagte Torschütze Joshua Kimmich nach der Partie. Mats Hummels urteilte: „Ich denke, damit sind alle anderen Mannschaften raus. Wir müssen auf drei Ausrutscher in sechs Spielen hoffen. Sollte sich irgendeine Chance ergeben, wollen wir da sein.“ Michael Rummenigge will dem FC Bayern allerdings "noch nicht gratulieren", wie er in der SPORTBUZZER-Schalte sagte. Sieben Punkte Vorsprung seien allerdings "ein Pfund".