15. Juli 2022 / 12:53 Uhr

Sportgerichtshof bestätigt: Russische Teams bleiben von FIFA- und UEFA-Wettbewerben ausgeschlossen

Sportgerichtshof bestätigt: Russische Teams bleiben von FIFA- und UEFA-Wettbewerben ausgeschlossen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Russische Teams bleiben von Wettbewerben der FIFA und UEFA ausgeschlossen.
Russische Teams bleiben von Wettbewerben der FIFA und UEFA ausgeschlossen. © Getty Images
Anzeige

Der russische Fußball-Verband und vier Klubs waren juristisch gegen den Ausschluss von FIFA und UEFA vorgegangen. Doch der internationale Sportgerichtshof Cas bestätigte die Beschlüsse der Verbände. 

Russische Fußball-Teams bleiben aufgrund des Angriffskrieges gegen die Ukraine vorerst von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Der Internationale Sportgerichtshof Cas wies insgesamt sechs Beschwerden gegen entsprechende Beschlüsse von FIFA und UEFA ab. Das in Lausanne ansässige höchste Sportgericht veröffentlichte am Freitag ein entsprechendes Urteil.

Anzeige

Sowohl der Fußball-Weltverband FIFA als auch die Europäische Fußball-Union UEFA hatten als Reaktion auf die Invasion in die Ukraine russische Auswahl- und Klubmannschaften bis auf Weiters suspendiert.

Dadurch durfte Russlands Männer-Nationalmannschaft nicht mehr in der WM-Qualifikation antreten und wurde auch aus der Nations League ausgeschlossen. Die Frauen-Auswahl wurde bei der laufenden Europameisterschaft durch Portugal ersetzt. Der russische Fußball-Verband und vier Klubs waren gegen diese Sanktionen vor den Cas gezogen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.