09. März 2021 / 13:18 Uhr

Sportlerin des Jahres: Bis zum 10. März für Flora Kliem vom ASC 46 Göttingen stimmen

Sportlerin des Jahres: Bis zum 10. März für Flora Kliem vom ASC 46 Göttingen stimmen

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Flora Kliem hofft auf möglichst viele Stimmen aus Göttingen und Umgebung.
Flora Kliem hofft auf möglichst viele Stimmen aus Göttingen und Umgebung. © Martin Bargiel
Anzeige

Ein Jahr fast ohne Wettkämpfe liegt hinter den Behindertensportlern, dennoch soll ihr Trainingsfleiß und Engagement honoriert werden. Flora Kliem, Bogenschützin des ASC 46 Göttingen, hat in den vergangenen zwölf Monaten für ihren Sport gelebt. Sie kann Niedersachsens Behindertensportlerin des Jahres werden.

Die Corona-Pandemie hat auch den Wettkampfkalender der Leistungssportler mit Behinderungen im vergangenen Jahr durcheinander gewirbelt. Gerade aufgrund dieser schwierigen Situation soll es eine Wahl zum Behindertensportler des Jahres 2021 geben. Noch bis Mittwoch kann für die Sportler abgestimmt werden.

Anzeige
Kandidatin zur Wahl von Niedersachsens Behindertensportler des Jahres 2021: Flora Kliem

Zu den sechs Nominierten gehört mit Flora Kliem auch eine Sportlerin aus Göttingen. Die Bogenschützin des ASC 46 sitzt im Rollstuhl und hat als ihr großes Ziel eine Teilnahme an den Paralympics ausgegeben. Vielerorts hieß es auch für die Behindertensportler Stillstand statt Siegerpodest. Und doch: Gerade aufgrund dieser schwierigen Situation soll es eine Wahl zum Behindertensportler des Jahres 2021 geben – als Extramotivation für dieses paralympische Ausnahmejahr.

Mehr vom Sport in der Region

Für Karl Finke, Präsident des Behinderten-Sportverbandes Niedersachen, stellte sich die Grundsatzfrage daher nicht. Der BSN-Chef stellt diese 21. Auflage der Wahl unter neue Gesichtspunkte. „Wir wollen junge, motivierte und ehrgeizige Sportler in den Fokus rücken, die sich nicht von der Corona-Krise haben ausbremsen lassen“, sagt er. Und weil Nachweise über sportliche Erfolge etwa durch Medaillen fehlen, geht es darum, Sportler zu ehren, die sich durch Trainingsfleiß und überdurchschnittliches sportliches Engagement in dieser Weltkrise hervorgetan haben. Schirmherr der 21. Wahl ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Die Organisatoren hoffen auch darauf, die Sportler in einem festlichen Rahmen zu ehren. Geplant ist eine Veranstaltung im GOP-Varieté in Hannover. Gewählt werden kann unter: www.sportbuzzer.de/hannover/behindertensportler-des-jahres.