27. Oktober 2020 / 14:32 Uhr

Echter Höhepunkt mal anders: Den Nachtlauf gibt es diesmal eine Woche lang

Echter Höhepunkt mal anders: Den Nachtlauf gibt es diesmal eine Woche lang

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Gemeinsam allein statt dicht gedrängt - so läuft es in diesem Jahr beim Nachtlauf Hannover.
Gemeinsam allein statt dicht gedrängt - so läuft es in diesem Jahr beim Nachtlauf Hannover. © Maike Lobback
Anzeige

Covid-19 hat auch den Laufpass durcheinandergewirbelt. So hätte bereits im September der Nachtlauf in Hannovers City die Massen auf und an die Strecke gelockt, das geht in Zeiten der Pandemie nicht. In der letzten Woche des Oktobers kann jetzt jeder für sich unterwegs sein und Sticker für den Laufkalender sammeln.

Anzeige

In seiner Atmosphäre ist der SportScheck Nachtlauf durch die City Hannovers ein echter Höhepunkt im Jahreskalender der Ausdauersportler. In diesen Corona-Zeiten lässt sich das Event im Rahmen des Sparkassen-Laufpasses der Region Hannover nicht wie gewohnt durchführen. Im Digitalen dafür gibt es weiter fleißig Sticker für den Laufkalender zu holen.

Anzeige

Die Sehnsucht nach Wettkampf ist groß. Die Dynamik der Corona-Pandemie allerdings lässt die Austragung nicht zu. Bis zuletzt hatten die Veranstalter des Bothfelder Waldlaufes darauf gehofft, mit einem stimmigen Hygienekonzept den Startschuss geben zu können. Angesichts der steigenden Inzidenzwerte in Hannover und der Region stoppte das Orga-Team vom TuS Bothfeld die Vorbereitung. Auch dort wird es virtuell zur Sachen gehen.

Mehr Berichte aus der Region

In dieser Woche steht der Nachtlauf im Fokus. Drei Strecken über einen, fünf und zehn Kilometer stehen zur Auswahl, wo immer die Teilnehmer möchten. Für Freitagabend (30. Oktober) hat sich das Veranstalter-Team von Eichels:Event eine besondere Idee einfallen lassen. In der Zeit von 20 bis 21 Uhr bekommen die Aktiven vor der imposanten Kulisse der Oper ein Foto als Andenken an einen in allen Belangen außergewöhnlichen Lauf.

Bis auf diese einmalige Aktion wird es keine weiteren Markierungen in der Stadt und im öffentlichen Straßenverkehr geben. Die Veranstalter raten dazu, individuelle Strecken zu wählen.

Und so einfach geht die Anmeldung: Online auf marathon-hannover.de/laufpass-der-region anmelden. Die Startnummer wird Ihnen nach Hause geschickt. Nach dem Lauf ein Beweisfoto einsenden – fertig. Alle Infos und Bilder vom bisherigen virtuellen Lauf findet ihr auf dem SPORTBUZZER. Mit einer Spende können Sie außerdem die Veranstalter, die ihre Traditionsläufe absagen mussten, unterstützen. Mehr als 1000 Athleten sind schon dabei.