05. Januar 2022 / 11:41 Uhr

SSV Kästorf: Thaqi-Brüder nach Braunschweig, Mann-Wechsel in die Kreisliga fix

SSV Kästorf: Thaqi-Brüder nach Braunschweig, Mann-Wechsel in die Kreisliga fix

Julian Voges
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Verlassen den SSV Kästorf: Adrian Thaqi (gr. B.) und Maverick Mann.
Verlassen den SSV Kästorf: Adrian Thaqi (gr. B.) und Maverick Mann. © Cagla Canidar/Sebastian Preuß
Anzeige

Personelle Veränderungen bei Fußball-Landesligist SSV Kästorf: Während sich ein Brüder-Duo dem TSC Vahdet Braunschweig anschließt, ist der Wechsel von Maverick Mann zu Kreisligist SV Westerbeck endgültig in trockenen Tüchern. Währenddessen haben die Kästorfer bereits einen neuen Torhüter im Auge.

Bewegung im Kader des Fußball-Landesligisten SSV Kästorf: Während das Brüder-Duo Adrian und Marigon Thaqi ab sofort für Staffel-Konkurrent TSC Vahdet Braunschweig die Schuhe schnürt, ist der Wechsel von Maverick Mann nach zwischenzeitlichem Wirbel nun endgültig perfekt. Außerdem ist Kästorf bei der Suche nach einem Mann-Nachfolger bereits sehr weit.

Anzeige

Wenn SSV-Cheftrainer Sajmir Zaimi seine Mannen am Montag zum Trainingsauftakt bittet, sind die Thaqi-Brüder bereits nicht mehr dabei – beide wechseln zum TSC Vahdet Braunschweig. „Adrian hat für uns in dieser Saison noch gar kein Pflichtspiel absolviert. Bereits im vergangenen Sommer war er schon so gut wie weg“, sagt Zaimi. Bei Marigon stehen berufliche Gründe im Vordergrund: „Er wird eine Ausbildungsstelle in Wolfenbüttel antreten.“

Mehr heimischer Sport

Endgültig perfekt ist zudem der dritte SSV-Winterabgang: Nach dem zwischenzeitlichen Wechsel-Wirbel um Torwart Mann zu Kreisligist SV Westerbeck (Es gab Uneinigkeit über die Freigabe für den Keeper), haben sich beide Vereine geeinigt. „Es wurde eine Lösung gefunden. Wir haben Maverick auch keine Steine in den Weg gelegt und Reisende hält man bekanntlich auch nicht auf“, so Zaimi. „Klar, der Zeitpunkt im Winter war ein bisschen unglücklich, aber für mich persönlich gibt es gar kein Problem."

Mann wohnt in Grußendorf und hat fortan nach Westerbeck eine kürzere Fahrzeit, außerdem ist er durch seinen Job in der Fahrzeugentwicklung beruflich oft unterwegs. Gründe, weshalb er sich entschieden hat, zwei Ligen tiefer anzugreifen. „Außerdem sind dort einige Freunde und Bekannte von mir und meiner Familie im Team. Dazu hatte ich bereits die Gelegenheit, mir vor Ort die Gegebenheiten anzuschauen und es herrschen Top-Verhältnisse, inklusive zweier sehr guter Plätze. Ich freue mich auf die neue Aufgabe“, schwärmt Mann.

Die Lücke, die durch den Mann-Transfer entstanden ist, soll durch den Hillerser Sven Wittkop geschlossen werden. Der Keeper des Bezirksligisten kam in der laufenden Saison in sechs Partien zum Einsatz. Zaimi: „Er will wechseln und auch zu uns kommen. Er soll Mann ersetzen. Das letzte Wort mit dem abgebenden Verein ist indes noch nicht gesprochen.“ Trotzdem soll der Wechsel zeitnah über die Bühne gehen.