27. Mai 2020 / 18:46 Uhr

SSV Markranstädt nach nur einem Jahr zurück in Sachsenliga

SSV Markranstädt nach nur einem Jahr zurück in Sachsenliga

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Im Stadion am Bad in Markranstädt wird ab kommender Saison wieder Landesliga-Fußball gespielt.
Im Stadion am Bad in Markranstädt wird ab kommender Saison wieder Landesliga-Fußball gespielt. © Getty Images
Anzeige

Der Landesklasse-Primus erklärt seine Aufstiegsbereitschaft und kehrt damit nach einjähriger Abstinenz in Sachsens höchste Spielklasse zurück.

Anzeige

Leipzig. Landesklasse-Spitzenreiter SSV Markranstädt wird sein Aufstiegsrecht zur Fußball-Sachsenliga wahrnehmen. „Das haben wir beschlossen und dem Sächsischen Fußball-Verband diese Woche mitgeteilt“, erklärt SSV-Trainer Olaf Brosius. Damit kehrt Brosius mit seiner Mannschaft nach nur einem Jahr auf höchste Landesebene zurück. Mit den Rand-Leipzigern werden aller Voraussicht nach aus der Landesklasse Ost die beiden punkt- und quotientengleichen Dresdner Teams SG Striesen und FV 06 Laubegast, aus der Landesklasse Mitte der Hainsberger SV (fusioniert mit Nachbar Blau-Weiß Stahl Freital) sowie aus der Landesklasse West die punkt- und quotientengleichen Spitzenreiter Motor Marienberg und Empor Glauchau aufsteigen.

Mehr aus der Landesklasse

Absteigen muss auf Grund des Saisonabbruchs aus der Sachsenliga wie aus den Landesklassen keine Mannschaft. Über den Spielmodus mit der dann in der nächsten Saison auf nach derzeitigem Stand 22 Mannschaften aufgestockten Sachsenliga will der SFV in den nächsten Wochen entscheiden.