12. September 2021 / 10:08 Uhr

SSV Markranstädt steckt Personalnot glänzend weg: Rumpfteam gewinnt gegen Riesa

SSV Markranstädt steckt Personalnot glänzend weg: Rumpfteam gewinnt gegen Riesa

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Markranstädt hätte sogar noch mehr Tore schießen können. © Imago/Schiffmann
Anzeige

Der SSV Markranstädt konnte trotz Personalsorgen den zweiten Saisonsieg einfahren. Die Truppe von Trainer Olaf Brosius gewann deutlich mit 3:0 gegen Stahl Riesa. Derweil gewann auch Blau-Weiß Leipzig mit 1:0 gegen Radebeul, während die Kickers Markkleeberg eine 0:3-Schlappe hinnehmen mussten.

Leipzig. Obwohl sieben wichtige Spieler aus unterschiedlichen Gründen fehlten, darunter Kapitän Marcel Nüchtern, hat Fußball-Sachsenligist SSV Markranstädt sein Heimspiel gegen Stahl Riesa mit 3:0 gewonnen. Alle drei Treffer markierte Carlo Purrucker.

Anzeige

Blau-Weiß noch ungeschlagen

„Dennoch war es keine Purrucker-Show, sondern mit dem allerletzten Aufgebot eine sehr disziplinierte Mannschaftsleistung“, betonte SSV-Trainer Olaf Brosius. Denn abseits von den drei Treffern hatte Purrucker auch einige Möglichkeiten vergeben und seine beiden Treffer in der Schlussphase (85. und 87. Minute) gingen nur „mit Klappern rein“, wie sein Coach es mit leichtem Bangen sah. Bereits in der 27. Minute hatte der Stürmer jedoch einen an ihm verursachten Foulelfmeter zum 1:0 genutzt. „Dann sind wir bei einigen Chancen fast verzweifelt, haben hintenraus aber mit wir zwei Kontern noch klar gewonnen“, so Brosius.

Er hatte eine ungewöhnliche taktische Maßnahme gewählt und dem Riesaer Spielmacher Paul Kant Manndeckung zugedacht. Und zwar durch Youngster Sebastian Dorn, der die Order hatte, Kant buchstäblich bis auf die Toilette zu verfolgen. Dem Spielregisseur von Stahl behagte das logischerweise gar nicht, womit schon ein wichtiger Teil der SSV-Taktik aufgegangen war. Und so schafften die Markranstädter den zweiten Saisonsieg, noch dazu klarer als erhofft.


Blau-Weiß Leipzig ist sogar noch ungeschlagen. Mit dem 1:0 gegen den Radebeuler BC feierten Coach Kaplick, Pilz (Torschütze in der 79. Minute), Arsenijevic‘s und Co. den zweiten Saisonsieg. Dagegen ereilte Kickers Markkleeberg ungeachtet des jüngsten Pokalerfolgs gegen Regionalligist Auerbach diesmal beim FC Lößnitz eine 0:3-Schlappe.