03. September 2018 / 09:31 Uhr

SSV Stötteritz gewinnt auch bei Blau Gelb Kitzen

SSV Stötteritz gewinnt auch bei Blau Gelb Kitzen

Ronny Herbst-Schirrmeister
SPORTBUZZER-Nutzer
FAN Stötteritz USER-BEITRAG
FAN Stötteritz © Ro.H-S
Anzeige

Am dritten Spieltag der Stadtklasse war Aufsteiger SSV Stötteritz zu Gast in Kitzen und gewann verdient mit 3:1. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Mit dem letztmöglichen Aufgebot reiste das Team von Trainer Olaf Schöler nach Kitzen. Mit den längerfristigen Ausfällen von Tizian Müller, Robert Nestler und Christian Heß sowie den verletzten Florian Kopf, Markus Laubert und Robert Junge und dem gesperrten Sascha Postler konnte der Trainer nur auf 12 Spieler zurückgreifen. Trotz aller Umstände war die Vorgabe ans Team des Aufsteigers alles in die Wagschale zu werfen um Punkte mitzubringen. Das Spiel begann mit einer ersten Chance für Stötteritz. Iwen Dittes verzog einen Freistoß in aussichtsreicher Position nur knapp. Die Heimelf machte es in der 11. Minute besser. Ein lang geschlagener Freistoß landete zum umjubelten Führungstreffer im Stötteritzer Kasten. Aufregung dann im Kitzener Rund. Die Heimelf und Zuschauer forderten einen Handelfmeter, den der Schiedsrichter aber nicht gab. Kitzen erspielte sich in der Folge noch einige Abschlüsse, welche aber nicht das Ziel aufs Stötteritzer Tor fanden.

In der 29. Minute folgte ein sauberer vorgetragener Angriff über die rechte Seite, welcher zunächst noch von der Kitzener Hintermannschaft abgewehrt werden konnte, der Ball fiel dem Stötteritzer Kuhn vor die Füße und dessen scharfer Abschluss aus der zweiten Reihe konnte der Hüter nicht festhalten. Den abgeprallten Ball brachte dann Christian Thomas zum 1:1 über die Linie. Jetzt blieb Stötteritz am Drücker und hatte durch Kriwitzki in der 31. und Schönfeld in der 34. Minute große Chancen den Führungstreffer zu erzielen. Dieser fiel in der 44. Minute durch Herold, der mit dem Kopf eine Flanke aus dem Halbfeld im Tor unterbrachte. Nur das Schiedsrichtertrio sah es nicht so und verwehrte dem Tor die Anerkennung. Mit einem 1:1 ging es in die Kabine.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit erarbeitet sich Stötteritz weitere Chancen. Eßrich brachte den Ball in der 50. Minute gekonnt in den Strafraum, Thomas schloss mit der linken Klebe ab – und wieder konnte sich der Kitzener Torhüter auszeichnen. Dies gelang ihm in der Folge noch mehrmals aber in der 62. Minute war auch er machtlos: Eine Hereingabe von Günther landete vor den Füßen des Stötteritzer Neuzugangs Tom Schönfeld und dieser schließt aus 15 Metern trocken zum Führungstreffer für die Stötteritzer ab. In der 73. Minute stockte den Gästen der Atem: Der Stötteritzer Hüter ist schon geschlagen, dennoch segelt der Ball über den Stötteritzer Kasten - Glück gehabt. In der 78. und 79. Minute konnte sich der Kitzener Hüter erneut gegen Schüsse von Pfeifer und Dittes auszeichnen. Einen Abschluss von Günther nach einem langen Diagonalball von Dittes konnte die Hintermannschaft der Heimelf zur Ecke klären.

In den letzten Spielminuten warf Kitzen noch einmal alles nach vor und mit Fortuna im Bunde kann die Stötteritzer Hintermannschaft das Ausgleichstor verhindern. Besser noch – Dittes schickt den schnellen Günther, der quer zu Thomas und dieser macht mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage alles klar. Stötteritz gewinnt ein nur bedingt ansehnliches Spiel mit 3:1. Damit ist der Saisonstart ergebnistechnisch geglückt. 3 Spiele und 9 Punkte eingefahren.

SSV Stötteritz: Müller, Rohde, Pfeifer, Eßrich, Herold, Kuhn (ab 66. Kuhn), Schönfeld, Dittes, Kriwitzki (ab 57. Hempel), Günther, Thomas

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN