19. August 2018 / 18:36 Uhr

SSV Vorsfelde: Trainer Bischoff nach 3:3 „ziemlich angefressen“

SSV Vorsfelde: Trainer Bischoff nach 3:3 „ziemlich angefressen“

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Landesliga: SSV Vorsfelde gegen SC Göttingen 05
Enttäuscht: Statt eines Erfolgs gegen Göttingen (r.) gab’s für Vorsfelde (l.) nur ein Remis. © Britta Schulze
Anzeige

Wie in der Vorwoche gegen Vahdet Braunschweig kamen die Landesliga-Fußballer gegen den SC Göttingen 05 nicht über ein Remis hinaus – und wieder war mehr drin als das 3:3 (2:2), das letztlich Bestand hatte.

Den besseren Start erwischten nämlich die Hausherren, „wir haben gut angefangen“, befand SSV-Trainer André Bischoff. Dann fiel jedoch das 0:1 „aus heiterem Himmel“, so Bischoff weiter, kurze Zeit später traf Göttingen ein zweites Mal. „Danach haben wir die richtige Reaktion gezeigt, sind gut zurückgekommen“, berichtete Bischoff, dessen Team durch die Treffer von Christian Brilz und Lukas Elling die Partie bis zur Pause ausglich.

Anzeige

Landesliga: SSV Vorsfelde gegen SC Göttingen 05

Landesliga: SSV Vorsfelde gegen SC Göttingen 05 Zur Galerie
Landesliga: SSV Vorsfelde gegen SC Göttingen 05 ©

Auch in die zweite Hälfte startete Vorsfelde besser, traf dieses Mal sogar als erstes Team. „Das war deutlich besser, aber eigentlich hätten wir noch das 4:2 machen müssen“, sagte Bischoff. Möglichkeiten gab es dazu genug – „aber wir sind mit den Chancen zu fahrlässig umgegangen“, kritisierte Vorsfeldes Trainer. Stattdessen gelang den Gästen kurz vor Schluss noch der erneute Ausgleich „nach einem langen Einwurf. Justin Kick hat daneben gegriffen, Göttingen zum 3:3 abgestaubt“, seufzte Bischoff.

Der SSV-Übungsleiter war mit dem Ergebnis gar nicht einverstanden, sagte nach dem Abpfiff: „Ich bin ziemlich angefressen.“ Fast wäre Bischoff das aber noch mehr gewesen, denn „in der ersten Halbzeit haben wir absolut den Faden verloren“, so der SSV-Coach. „Göttingen hätte uns noch härter bestrafen können.“ So blieb es jedoch bei der Punkteteilung – und viel Luft nach oben.

Mehr zum SSV Vorsfelde

SSV: J. Kick – Sarstedt, Simmo, Breit, Weiß – Brilz (70.) Hoffie, Hilsberg (46. Haberecht) – Lieto, Bammel – M. Kick (80. Schmidtheisler) – Elling.
Tore: 0:1 (20.) Podolczak, 0:2 (25.) Paramarajah, 1:2 (35.) Brilz, 2:2 (40.) Elling, 3:2 (57.) Elling, 3:3 (87.) Kaplan.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.