09. September 2019 / 14:50 Uhr

Stahl Hennigsdorf und Rugbyunion Hohen Neuendorf starten erfolgreich in die Saison (mit Galerie)

Stahl Hennigsdorf und Rugbyunion Hohen Neuendorf starten erfolgreich in die Saison (mit Galerie)

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
„Schwere Jungs“: Das Rugbyteam von Stahl Hennigsdorf (dunkle Spielkleidung) gewann zum Saisonauftakt gegen den Veltener RC.
„Schwere Jungs“: Das Rugbyteam von Stahl Hennigsdorf (dunkle Spielkleidung) gewann zum Saisonauftakt gegen den Veltener RC. © Robert Roeske
Anzeige

Rugby 2. Bundesliga Ost: Mit einer faustdicken Überraschung setzte sich Stahl Hennigsdorf gegen den Favoriten Veltener RC durch. Der Aufsteiger Rugbyunion Hohen Neuendorf untermauerte bereits seine Ambitionen von Brandenburgs Nummer eins.

Anzeige
Anzeige

Faustdicke Überraschung am vergangenen Wochenende auf dem Sportplatz in der Berliner Straße in Hennigsdorf: Zum Auftakt der neuen Rugby-Saison 2019/20 in der Ost-Staffel der 2. Bundesliga setzte sich Gastgeber Stahl Hennigsdorf mit 33:17 gegen den Veltener RC durch – damit war im Vorfeld nicht unbedingt zu rechnen, wie Olaf Laetsch, Rugby-Abteilungsleiter bei Stahl, sagte. So hieß es vor dem Duell noch: „Wir wollen den Abstand etwas verkleinern. Der Gegner ist Favorit“, so Laetsch. „Da hat sich dann aber doch unsere gute Vorbereitung ausgezahlt.“ Und wie.

In der vergangenen Saison kassierten die Hennigsdorfer noch zwei hohe Niederlagen gegen den Oberhavel-Konkurrenten aus der Ofenstadt. Eine 8:46- sowie 10:39-Niederlage standen zu Buche. Nun folgte auf heimischem Platz die Revanche. Dabei agierten die Gastgeber über die gesamte Spielzeit sehr konzentriert, standen in der Defensive sicher und nutzten die sich bietenden Möglichkeiten zum Punktgewinn. „Mit dem Spiel und der Leistung können wir sehr zufrieden sein“, sagte der Abteilungsleiter. Damit stehen die Hennigsdorfer von Stahl-Trainer Maximiliano Bonanno nach dem 1. Spieltag auf Rang zwei der Tabelle. „Wir bleiben jetzt aber auf dem Teppich und gucken weiter von Spiel zu Spiel. Wir können den Heimsieg schon richtig einschätzen“, so Laetsch.

In Bildern: Stahl Hennigsdorf gewinnt zum Auftakt der 2. Rugby-Bundesliga gegen den Veltener RC.

In der Ost-Staffel der 2. Rugby-Bundesliga gewinnt zum Auftakt Stahl Hennigsdorf gegen den Veltener RC. Zur Galerie
In der Ost-Staffel der 2. Rugby-Bundesliga gewinnt zum Auftakt Stahl Hennigsdorf gegen den Veltener RC. © Robert Roeske
Anzeige

Um die Mitgliederzahlen in der Abteilung weiter konstant zu halten, veranstaltet der Verein am Sonnabend von 14 bis 17 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ auf dem Gelände an der Berliner Straße. „Wir wollen unseren Sport einfach präsentieren. Wer in Sportklamotten kommt, kann sich gleich betätigen und die wunderbaren Facetten des Rugbys erleben“, sagte Laetsch.

Einen Platz besser in der Tabelle steht nur noch Aufsteiger Rugbyunion Hohen Neuendorf da. Der Liga-Neuling, der sich vor drei Jahren freiwillig aus der 2. Liga zurückzog und einen Neuaufbau startete, gewann zum Auftakt souverän mit 38:15 beim USV Jena und kletterte an die Tabellenspitze. Damit machten die Hohen Neuendorfer gleich eine erste Ansage in Richtung Konkurrenz, untermauerten ihre Ambitionen, „die Nummer eins im Land Brandenburg zu werden“, wie Erik Schomacker, 2. Vorsitzender des Vereins, sagte.

Mehr Oberhavel-Sport

Das Duell in Jena gingen die Hohen Neuendorfer sehr druckvoll an und konnten schnell in Führung gehen. „Danach hielt sich das Match aber die Waage und wir konnten nicht entscheidend davonziehen“, analysierte Andreas Vogel, Abteilungsleiter Rugby in Hohen Neuendorf. Doch mit zunehmender Spieldauer erzwangen die Gäste die Entscheidung und konnten mit einem komfortablen Vorsprung die Schlussphase angehen. „Da war das Spiel dann schon entschieden“, sagte Vogel. „Das war ein sehr guter Auftakt für uns.“

Denn nach der zweijährigen Abwesenheit vom deutschen Unterhaus hat sich doch „einiges verändert und die Gegner haben sich auch weiterentwickelt“, schätzte Vogel ein. Dabei freuen sich die RU-Verantwortlichen in den nächsten Wochen vor allem auf die Oberhavel-Derbys. „Das sind immer besondere Partien, die haben ihren Reiz“, sagte der Rugby-Abteilungsleiter aus Hohen Neuendorf. Für dessen Team geht es am Sonnabend bereits mit dem Auswärtsspiel gegen den RC Dresden (Beginn 14.30 Uhr) weiter. Der Veltener RC ist dagegen am Sonntag in der Heimpremiere gegen den Berliner RC II (Beginn 15 Uhr) gefordert. Das Team aus Hennigsdorf hat spielfrei.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt